Online Broker flatex: ein Unternehmen der Fintechgroup AG

Vielfach ausgezeichnet
Einfach besser

Das Handelsblatt, Stiftung Warentest, n-tv
und viele andere haben verglichen.

Auszeichnungen

Ausgezeichnete Preise für ausgezeichneten Service – flatex ist der Online-Broker für professionellen Wertpapierhandel und konsequent günstige Preise. Dafür wurden wir vielfach ausgezeichnet. 

Lesen Sie hier die Testberichte und Empfehlungen verschiedener Brokervergleiche, z.B. von Stiftung Warentest. 

flatex ist „Bester Online-Broker“ – zum 5. Mal in Folge!

Das klassische Sparen ist durch den niedrigen Leitzins gänzlich unrentabel geworden. Immer mehr Anleger entscheiden sich deshalb für den Handel mit Aktien. Damit die Geldanlage später attraktive Rendite einbringt, lohnt es sich, einen zweiten Blick auf die anfallenden Kosten zu werfen. 

Um herauszufinden, welcher Online-Broker wirklich günstig ist, verglich die FMH-Finanzberatung anhand von zwei Musterkunden die Konditionen von 17 Online-Brokern. 

Das Ergebnis: flatex ist „Bester Online-Broker“ und überzeugt mit einer niedrigen Orderpauschale vor allem im außerbörslichen Handel. Der Unterschied der Kosten im Vergleich zum teuersten Anbieter beträgt 144 € bzw. 94 € im Jahr. Damit ist flatex nicht nur für vermögende Kunden sehr attraktiv. „Beim außerbörslichen Handel bietet Flatex Kleinanlegern die günstigsten Konditionen im FMH-Test. Pro Order werden dort 5,90 Euro fällig.“ [1] freut sich FMH Finanzexpertin Sigrid Herbst und rät: „Bei der Auswahl eines Onlinebrokers sollte man deshalb auch berücksichtigen, auf welchem Weg man künftig Wertpapiere handeln will“. [2] Das sehen wir genauso und freuen uns über den 1. Platz! 

[1], [2] Quelle: www.handelsblatt.com, „Wo Handel wenig kostet“, 14.11.2017

Lesen Sie unseren ausführlichen Artikel dazu!


Flatex ist „Fonds & Zertifikate Broker des Jahres 2017“

Sie haben abgestimmt: flatex ist der beliebteste Broker in der Kategorie „Fonds & Zertifikate“. Auch in der Kategorie „Online Broker“ konnte flatex viele Stimmen für sich gewinnen und belegte einen sehr guten 2. Platz. Brokerwahl.de rät: Es ist für Trader „wichtig, sich Zeit zu nehmen bei der Suche nach dem richtigen Broker. Vom spezialisierten Nischenanbieter bis zum Full-Service-Broker ist alles dabei - ein Vergleich der Broker bei Leistungen und Gebühren lohnt sich.“ [1]

Bereits zum 17. Mal konnten Anleger auf brokerwahl.de für ihren Lieblingsbroker abstimmen. Zur Auswahl standen sechs Broker-Kategorien. Mehr als 39.000 Trader beteiligten sich an der Wahl.

Quelle:[1] www.brokertest.de am 31. März 2017

Mit flatex können Anleger „leicht vierstellige Summen sparen“

Das Magazin „€uro am Sonntag“ hat verglichen: flatex bietet vier von fünf Anlegertypen das günstigste Angebot für ihre Strategie. Aktive Trader, Normale Trader, Sparplaner und Direkthändler sind bei flatex am besten aufgehoben und können im Vergleich zur Filialbank enorme Kosten einsparen.

So spart z.B. der Aktive Trader bei flatex bis zu 2740 € Gebühren pro Jahr. Auch Sparplaner zahlen im Quartal nur 23 €. So günstig war kein anderer Anbieter. flatex erhält „viermal Gold und einmal Silber. Damit war dem Broker der Gesamtsieg nicht zu nehmen“ freut sich „€uro am Sonntag“. Wir bedanken uns!

Lesen Sie unseren ausführlichen Artikel dazu!


flatex ist „TOP Online Broker“, bewerten WirtschaftsWoche und DKI (Deutsches Kundeninstitut)

flatex erhält besonders gute Bewertungen in den Kategorien Fonds & ETFs, Anleihen und Kundenservice, sowie Bestnoten in der Kundenumfrage des DKI.

Viele Anleger wechseln zu einem günstigen Onlinebroker, um die Kosten für ihr Wertpapierdepot dauerhaft zu senken. Um herauszufinden, welcher Anbieter für welchen Anleger geeignet ist, haben die WirtschaftsWoche und das DKI die Leistungen und Preise von 15 Depotanbietern bewertet. 

Mit verschiedenen Musterkunden wurden die Broker in den Kategorien Aktien, ETFs & Fonds, Anleihen und Zertifikate verglichen. Entscheidend waren das jeweilige Angebotsspektrum, die Konditionen und der Kundenservice. Zusätzlich befragte das DKI 3800 Anleger nach ihrer Kundenzufriedenheit.

Das Ergebnis: Die Ordergebühren des teuersten Anbieters lagen um ein Zehnfaches über den Preisen des günstigsten Anbieters. Flatex konnte sich als günstiger Generalist etablieren und erhielt in allen Kategorien die Noten „sehr gut“ und „gut“. Sparplanausführungen ab 0,- € und Orderpauschalen von nur 5,- € überzeugten Experten und Kunden, die flatex zum „TOP Online Broker“ kürten.

Lesen Sie unseren ausführlichen Artikel dazu!

Sie sind noch kein Kunde bei flatex?

Eröffnen Sie ein Konto und profitieren Sie von allen Vorteilen!

  • Kostenloses Konto mit Depot
  • Innovative Handelstools und große Produktauswahl
  • Immer und überall handeln: für Tablet und Smartphone optimiert

Jetzt Konto eröffnen

€uro Bankentest: flatex ist bester Brokerage-Anbieter 2017

Mit stetig steigenden Gebühren und Null-Zins-Erträgen denken immer mehr Kunden über einen Bankwechsel nach. Das Magazin €uro hat deshalb mit dem Hamburger Analysehaus S.W.I. Finance untersucht, welche Banken sich für die Kunden noch lohnen. Getestet wurden dazu die Produkt-, Beratungs- und Servicequalität von 29 Filial- und Direktbanken.

In der Kategorie Brokerage, der „Königsdisziplin“[1], konnte flatex sich mit den niedrigsten Preisen und dem größten Angebot durchsetzen und belegt den 1. Platz im Ranking. Der „Wertpapierhandel wird für Bankkunden als Alternative zu Minizins-Anlagen während der Dividendensaison 2017 noch attraktiver.“ [2]

Wir bedanken uns!

Quelle: [1],[2] Magazin €uro, Ausgabe 05/2017, 26. April 2017, Finanzen Verlag München


BÖRSE ONLINE-Wahl zum Broker des Jahres 2017: flatex erhält die Note „Sehr gut“ (1,6)
und wird Sieger in drei Kategorien

flatex erhält im großen Brokervergleich die Gesamtnote 1,6 „Sehr gut“ und steht in gleich drei Kategorien ganz oben auf dem Siegertreppchen: „Bester ETF-Broker“, „Bester Zertifikate-Broker“ und „Bester Hebelzertifikate-Broker“. Mit 599 ETFs bietet die flatex das größte ETF-Angebot zu sehr günstigen Preisen. Auch im Gesamtranking zeigen sich die Kunden besonders zufrieden mit dem großen Produktangebot und den niedrigen Preisen der flatex. So kostet eine Order nur 5 € (börslich) bzw. 5,90 € (außerbörslich), unabhängig vom Ordervolumen. Auch in den Kategorien „Fonds“, „Aktien“ und „Anleihen“ ist flatex unter den ersten drei Plätzen. flatex hat „sich in der Kundengunst im Vergleich zum Vorjahr sogar noch verbessert“[1] lobt BÖRSE ONLINE. 

Bereits zum 18. Mal in Folge verleiht die Börse Online-Redaktion den begehrten Titel „Bester Onlinebroker des Jahres“ in sechs Kategorien. Die Beteiligung war rege: Mit über 47.000 Bewertungen benoteten die Kunden die Leistungen der Onlinebroker. 

Quelle: [1] BÖRSE ONLINE Brokerumfrage 2017, Stand März 2017

ETF-Sparplantest: Bestnote „Sehr gut“ für flatex

„ETF-Sparpläne werden bei Anlegern immer beliebter“, stellt das EXtra-Magazin, eine große Informationsplattform zum Thema ETFs, erfreut fest. Gleichzeitig steigt auch die Zahl der Anbieter, welche die preisgünstigen Sparpläne in ihr Programm aufnehmen. 

Als Orientierungshilfe für Anleger verglich das EXtra-Magazin das ETF-Sparplan-Angebot von 19 Anbietern (13 Direktbanken, 3 Fondsplattformen, 3 Filialbanken). Bewertet wurden dabei die Kategorien Kosten, Angebot und Service. 

flatex überzeugt in allen Kategorien und bietet Anlegern eine große Auswahl an ETF-Sparplänen zu unschlagbar günstigen Preisen. Dafür gibt es vom EXtra-Magazin die Bestnote „Sehr gut“ und den 1. Platz auf dem Siegertreppchen.

Wir bedanken uns!

Quelle: EXtra-Magazin, Ausgabe April 2017, „ETF-Sparplantest 2017


Stiftung Warentest sagt: Mit flatex können Anleger spektakulär sparen

Ein Depotwechsel zu flatex kann dem Anleger spektakuläre Ersparnisse einbringen, wie eine Untersuchung der Stiftung Warentest zum Thema Depotkosten ergab.
Getestet wurden Verwahr- und Ordergebühren von 38 Anbietern, darunter Filial- und Direktbanken.
Das Ergebnis: Durch die Wahl einer günstigen Direktbank können Anleger viel Geld sparen. Beim teuersten Anbieter lagen die Gesamtkosten pro Jahr bei über 1000 Euro im Jahr. Bei flatex, dem günstigsten Anbieter, sind es nur 30 bzw. 100 Euro im Jahr. Überzeugen konnte flatex die Stiftung Warentest nicht nur mit einer kostenlosen Depotführung, sondern auch mit niedrigen pauschalen Ordergebühren, sogenannten Flatfees.
„Je mehr Käufe und Verkäufe, desto stärker schlagen die Vorteile der „Flatfees“ von Flatex (…) durch. Eine Order kostet pauschal 5 Euro, unabhängig davon, ob der Anleger nur 500 oder 50.000 Euro investiert.“ [1]
Der Rat der Stiftung Warentest: Ein regelmäßiger Kostenvergleich lohnt sich für den Anleger. „Sie können durch einen Wechsel zu einer Bank mit kostenlosem Depot jedes Jahr sparen – oft mehrere Hundert Euro.“ [2]

[1,2] Quelle: Stiftung Warentest, „Finanztest“, Test Depotkosten, Ausgabe 12/2016

Lesen Sie unseren ausführlichen Artikel dazu!

flatex ist „Bester Online-Broker“ – zum 4. Mal in Folge!

Das klassische Sparen ist durch den niedrigen Leitzins gänzlich unrentabel geworden. Immer mehr Anleger entscheiden sich deshalb für den Handel mit Aktien. Damit die Geldanlage später attraktive Rendite einbringt, lohnt es sich, einen zweiten Blick auf die anfallenden Kosten zu werfen.

Um herauszufinden, welcher Online-Broker wirklich günstig ist, verglich die FMH-Finanzberatung anhand von vier Musterprofilen die Konditionen von 17 Online-Brokern.

Das Ergebnis: flatex ist „Bester Online-Broker“ und überzeugt mit einer niedrigen Orderpauschale vor allem beim vermögenden und beim durchschnittlichen Kundentyp. Der Unterschied der Kosten im Vergleich zum teuersten Anbieter beträgt 764 € bzw. 513 € im Jahr. Börsenspekulanten sparen gar über 5000 € im Jahr. „Für Anleger, die viel handeln, sind niedrige Ordergebühren besonders wichtig“. [1] Das sehen wir genauso und freuen uns über den 1. Platz!

[1] Quelle: www.handelsblatt.com, „Wo das Depot besonders günstig ist“, 31.10.2016

Lesen Sie unseren ausführlichen Artikel dazu!


Euro am Sonntag“ – flatex ist günstigster Onlinebroker für aktive Trader, Sparplaner und Direkthändler

Gewinne maximiert man, indem man überflüssige Kosten spart. Die Suche nach einem günstigen Onlinebroker lohnt sich also. Aber welcher ist der Richtige? 

Um für jede Tradingstrategie den günstigsten Broker zu finden, entwickelte die Zeitschrift „Euro am Sonntag“
fünf Kundentypen: Den aktiven Trader, den normalen Trader, den Sparplaner, den Direkthändler und den Investor. Für jeden Kundentyp wurde ein eigenes Ranking, mit den am besten für ihn geeigneten Onlinebrokern erstellt. Die ersten vier Platzierungen wurden zusätzlich in einem Gesamtranking gelistet.

Das Ergebnis: flatex ist der günstigste Onlinebroker für aktive Trader, Sparplaner und Direkthändler. Aktive Trader zahlen bei flatex im Quartal nur 274,62 Euro, das sind 90 Euro weniger als beim Zweitplatzierten. Bei den normalen Tradern und Investoren belegte flatex den 2. Platz. 

3x Gold und 2x Silber sprechen für sich. Mit dem günstigsten Angebot für viele Tradingstrategien entscheidet flatex auch das Gesamtranking für sich und sichert sich den 1. Platz. 

Quelle: Zeitschrift „€uro am Sonntag“, „Alles eine Frage des Typs“, 6. August 2016

Lesen Sie unseren ausführlichen Artikel dazu!

flatex ist „Online-Broker des Jahres 2016“

Das Portal Brokervergleich.de hat zum 3. Mal die Auszeichnung „Online-Broker des Jahres“ verliehen. flatex sicherte sich den 1. Platz in der Gesamtwertung und wird „Onlinebroker des Jahres 2016“. Besonders viele Punkte gab es in den Kategorien „Leistung“ und „Gebühren“. Das anlegerfreundliche Gebührenmodell der Order-Flat-fee von 5 €, bzw. 5,90 € für den außerbörslichen Handel konnte Jury und Kunden überzeugen. Begeistert haben auch die Vielzahl handelbarer Papiere und Extras für die Kunden, wie z.B. Realtime-Kurse. „Unsere Testsieger werden (…) von ihren eigenen Kunden und Experten bewertet. Wer vor beiden Jurys besteht, hat den Sieg verdient. In diesem Jahr war dies der Online-Broker flatex, die ihre Qualitäten seit 2006 am Markt beweisen“[1]. In der Kategorie „Fonds & ETFs“ belegte flatex einen guten 3. Platz. Das Ergebnis des Brokervergleichs setzt sich aus 50 % Kundenumfragen und 50 % Bewertungen einer Fach-Jury zusammen. An der Kundenumfrage beteiligten sich rund 3000 Kunden. Wir bedanken uns!

[1] Quelle:  www.brokervergleich.de/brokerwahl/ 7. Oktober 2016


Stiftung Warentest entwickelt Pantoffel-Sparplan für Jedermann

Bei vielen Menschen ist die Unsicherheit groß. Lohnt es sich in der derzeitigen Niedrigzinsphase überhaupt noch, etwas zu sparen und beiseite zu legen? 

Stiftung Warentest meint, ja, und hat für alle Verbraucher den sogenannten Pantoffel-Sparplan entwickelt. Rechnet man den Pantoffel-Sparplan auf die letzten 15 Jahre zurück, hätte ein Anleger bei einer Rate von monatlich 200 Euro inzwischen 57.000 Euro erwirtschaftet. 

Und so wurde getestet: Stiftung Warentest verglich in einer Tabelle die Konditionen für ETF-Sparpläne von 18 Anbietern. Beim teuersten Anbieter zahlt der Sparer 150 Euro im Jahr, bei flatex wären es nur 10,80 Euro. Stiftung Warentest findet ausschließlich lobende Worte für den „Discountbroker flatex, der eine riesige Sparplanauswahl hat und für jede Ausführung, unabhängig von der Höhe der Sparrate, nur 0,90 Cent verlangt. Vor allem bei hohen Sparraten sind die jährlichen Kosten von 10,80 € ein Schnäppchen.“ [1]

[1] Quelle: Stiftung Warentest, „Finanztest“, Ausgabe 06/2016 „ETF-Sparpläne. Aus monatlichen Raten ein kleines Vermögen machen

Lesen Sie unseren ausführlichen Artikel dazu!

flatex ist Zertifikate Broker des Jahres 2016

Bei der Wahl zum Online Broker des Jahres 2016 konnte flatex sich in der Kategorie „Zertifikate“ den 1. Platz sichern und ist damit „Zertifikate Broker 2016“[1]. Weiterhin belegte flatex den 3. Platz in der Kategorie bester Daytrade Broker.
Bei der Wahl hatten Anleger die Möglichkeit, in sieben Kategorien (Zertifikate, Daytrader, Onlinebroker, CFD, Futures, Forex, Fonds & ETFs) ihren Favoriten zu bestimmen. Insgesamt 40.000 Trader nahmen an der Wahl teil.

[1] Quelle: Brokerwahl 2016, unternehmen-heute.de, 4. April 2016


flatex ist „Beliebtester Onlinebroker“

Das Deutsche Kundeninstitut (DKI) und das Magazin „WirtschaftsWoche“ erstellten ein exklusives Ranking von Onlinebrokern mit breitem Angebot und günstigen Konditionen. Für den Broker-Vergleich wurden 14 Anbieter in zwei Teilen bewertet: im ersten Teil wurden Angebot, Konditionen, Kundenservice und Informationsangebot der Onlinebroker verglichen, für den zweiten Teil wurden 1840 Anleger zu ihrer Kundenzufriedenheit befragt.
Die günstigen Konditionen, das gut verständliche Informationsangebot und die hohe Kundenzufriedenheit sicherten flatex den 1. Platz als beliebtester Onlinebroker.
Insgesamt belegte flatex mit der Gesamtnote 1,7 (sehr gut) den 2. Platz als Top Online Broker.


Lesen sie hier mehr dazu: „flatex ist beliebtester Onlinebroker“

„Direktbankenvergleich: flatex bietet „Top Fonds-Sparpläne!“

Anleger können mit Wertpapiersparplänen schrittweise ein Vermögen ansparen. FMH-Finanzberatung und WirtschaftsWoche haben verglichen: flatex gehört zu den günstigsten Anbietern für Fondssparpläne.

Quelle: www.WirtschaftsWoche.de, „Wertpapiere im Sparplan“, 21.10.2015


„Bester Online Broker“ – zum 3. Mal in Folge!

Bereits zum dritten Mal in Folge bekommt flatex das begehrte Handelsblatt-Qualitätssiegel
„Bester Online Broker“ verliehen.

Die FMH-Finanzberatung hat für Handelsblatt Online die Konditionen von 17 Online-Brokern verglichen.
Das Ergebnis zeigt, dass sich der Wechsel zu einem preiswerten Online-Broker für den Anleger spürbar
bezahlt macht.

“ [...]Aktive Anleger können(…) bis zu 5.500 Euro sparen, wenn sie zum günstigsten Anbieter wechseln[...]“ [1] 

Ein durchschnittlicher Kunde mit 8 Orders pro Jahr und mittlerem Kapitalvolumen zahlt beim teuersten Anbieter 110 Euro pro Jahr. Bei der flatex, dem hier günstigsten Anbieter, sind es nur 40 Euro. So bleibt man auch in Zukunft der beste Online-Broker.

Wirtschaftswoche: flatex ist TOP Online Broker

Die Wirtschaftswoche, ein Magazin der Verlagsgruppe Handelsblatt, erteilt flatex die Auszeichnung TOP Online Broker im Bereich Aktienkauf im In-und Ausland

Grundlage der Auszeichnung war eine Untersuchung der FMH Finanzberatung zum Thema „Depotvergleich“, in welcher die Angebote von 11 Anbietern verglichen wurden. 

Für den Vergleich wurde das Musterprofil eines Kunden erstellt, welcher insgesamt zwölfmal im Jahr handelt. Darunter sind mehrere Orders mit geringem Kapitalwert und wenige Orders mit hohem Kapitalwert. Das Ergebnis zeigt einmal mehr, dass Anbieter mit Pauschalpreisen für Wertpapierkäufe und -verkäufe, ohne feste Depotführungsgebühren für den Kunden, am lohnendsten sind. 

“ [...]Insbesondere wer nur selten handelt, etwa weil er einmalig Anteile an einem Fonds kauft und das Investment über einige Jahre hält, braucht idealerweise ein Depot ohne fixe Gebühren[...]“ [1] 

Bei flatex bezahlt der Kunde immer nur 5 Euro pro Order, natürlich ohne feste Depotgebühren. Damit gehören wir wieder zu den günstigsten Anbietern. Wir freuen uns darüber!

[1] Quelle: FMH-Finanzberatung „Depotvergleich: wo es die günstigsten Wertpapierdepots gibt“, 30.06.2015 

Lesen Sie den kompletten Artikel!


Stiftung Warentest befindet, Flatex lohnt sich

Kunde der Flatex zu sein lohnt sich für die Anleger, wie eine aktuelle Untersuchung der Stiftung Warentest in ihrer Zeitschrift „Finanztest“ (Ausgabe Juli 2015) ergab. 

Im Test wurden Verwahr- und Ordergebühren von 42 Anbietern verglichen. Das Ergebnis: durch die Wahl des richtigen Anbieters können Anleger mehrere hundert Euro pro Jahr sparen. Beim teuersten Anbieter lagen die Depotgebühren bei über 1000 Euro pro Jahr, bei der Flatex nur bei 30 bzw. 100 Euro. Günstiger war niemand!

Flatex ist einer der wenigen Anbieter „mit beratungsunabhängigen Orderkosten. Wer sehr häufig Wertpapiere und ETF handelt, ist hier am besten bedient.“ [1] 

Stiftung Warentest empfiehlt Flatex darum als „ideal für eifrige Anleger“ [2].

[1],[2] Quelle: Stiftung Warentest, „Finanztest“, Test Wertpapierdepot, Ausgabe 07/2015

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Note „gut“ bei Test von Onlinebrokern: Konditionen, Angebot und Komfort, Transparenz und Kundendienst

März 2015: In einer unabhängigen Studie der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) und des Nachrichtensenders N24 hat flatex die Note „gut“ erhalten (Testvergleich: 12 Online Brokern).

"[...]flatex schließlich überzeugte mit einem guten Kundendienst und einer guten Transparenz[...]"

(Quelle: "http://www.dtgv.de" und Pressemitteilung)


2x Bronze für flatex bei der Brokerwahl des Jahres 2015!

März 2015: Brokerwahl.de Brokerwahl des Jahres 2015“. Bei der Brokerwahl des Jahres 2015 konnte flatex
in zwei Segmenten auf das Treppchen steigen. Flatex belegte jeweils den dritten Platz in den Kategorien 
"Zertifikate Broker" und "Daytrade Broker". 

(Quelle: "https://www.brokerwahl.de")

3. Platz bei den „BÖRSE am Sonntag“ - Leser-Awards 2015 „Beste Onlinebroker“

Die Leser von „BÖRSE am Sonntag“ haben abgestimmt und flatex auf Platz 3 in der Kategorie „Beste Onlinebroker“ gewählt. Bewertet wurden dabei die Kriterien Produktangebot, Kostentransparenz, Performance, Serviceorientierung und Vertrauenswürdigkeit.

„Börse am Sonntag“ ist ein unabhängiges Online-Magazin und Pflichtblatt der Börsen Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg, Berlin und München. Der jährlich vergebene Leser-Award ist ein beliebter Publikumspreis in der Finanzbranche.

Quelle: Online-Magazin „Börse am Sonntag“, 2015


Untersuchung der FMH Finanzberatung auf handelsblatt.com: "Die besten Banken für Geldanleger"

Die Auszeichnung basiert auf einer Untersuchung der FMH-Finanzberatung, publiziert am 09.10.2014 auf handelsblatt.com unter dem Titel : "Die besten Banken für Geldanleger"

"[...]Ein Kunde, der im Jahr sechs Orders für 10.000 Euro abgibt und Papiere mit einem Wert von 120.000 Euro verwalten lässt, zahlt beim Onlinebroker Flatex rund 35 Euro. Beim teuersten Onlinebroker werden mehr als 200 Euro fällig. [...]“.

Im Test 17 Anbieter, Veröffentlichung vom 09.10.2014. Sie finden den kompletten Artikel und die Testergebnisse hier.

flatex sichert sich wie in 2013 Platz 1 im Bereich Brokerage

Beim elften jährlichen Bankentest des Wirtschaftsmagazins „€uro“ hat flatex wie im Vorjahr die Nase vorn und gewinnt als bester Anbieter in der Kategorie „Brokerage“. Zwischen Januar und März 2014 testete das Hamburger Analysehaus S.W.I Finance im Auftrag von „€uro“ 34 bundesweit tätige Banken in sechs Produktbereichen. In der Kategorie „Brokerage“ verglichen die Tester die Kosten für Aktienordern von fünf Anbietern.

Getätigt wurden Transaktionen per Telefon und Online, jeweils in Höhe von 1.000, 3.000 und 10.000 Euro.
Der Telefon- und E-Mail-Service wurde mit jeweils 14 Anfragen getestet. Die konstant geringen Transaktions-
gebühren und der gute Service überzeugten: flatex steht weiter an der Spitze bei den Online Brokern.


flatex ist Testsieger! Konsument testet Ordergebühren in Brokervergleich

Jeder angehende Anleger sollte in seine Kostenplanung die zukünftigen Ordergebühren mit einkalkulieren. Denn geringe oder gar nicht vorhandene Depotführungsgebühren sind zwar „ein nettes Zuckerl“, üblicherweise fallen die Orderkosten aber stärker ins Gewicht.

Der Konsument hat deshalb die Orderspesen von 12 Anbietern, darunter sieben Filialbanken und fünf Direktbanken, anhand von vier Musterdepots untersucht. Die Musterdepots umfassten ein Volumen von jeweils 10.000, 20.000, 50.000 und 100.000 Euro.

Das Ergebnis: flatex überzeugt mit den günstigsten Ordergebühren und erhält als einziger Anbieter für jedes Musterdepot ein uneingeschränktes „sehr gut“ von Konsument. Das macht flatex zum Testsieger. „Wenn Sie nicht auf Beratung angewiesen sind und selbstständig handeln wollen, winkt beim Online-Ordern eine Kostenersparnis von mehreren Hundert Euro gegenüber einem Beratungsdepot.“

Lesen Sie hier den ganzen Artikel


Testsieger bei Onlinebroker: Test von Konditionen, Angebot und Service der DtGV

März 2014:
In einer unabhängigen Studie der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) und des Nachrichtensenders N24 hat flatex die Nase vorn. Beim Test von 16 Online Brokern belegen die Kulmbacher den ersten Platz.

"[...]Punkten konnte flatex im Test insbesondere beim Kundendienst, der Transparenz und bei den Konditionen[...]"

"[...]flatex erfüllte die Kriterien insgesamt am besten und wurde Testsieger[...]"

(Quellen: "http://www.dtgv.de" und Pressemitteilung)

3x Bronze für flatex bei der Brokerwahl des Jahres 2014!

März 2014: Brokerwahl.de „Brokerwahl des Jahres 2014“. Bei der Brokerwahl des Jahres 2014 konnte flatex in gleich drei Segmenten auf das Treppchen steigen. Flatex belegte jeweils den dritten Platz in den Kategorien "Online Broker",  "Zertifikate Broker" und "Daytrade Broker".

(Quelle: "https://www.brokerwahl.de")


Untersuchung der FMH Finanzberatung auf handelsblatt.com: "Wo Anleger günstig handeln"

August 2013: 
Die Auszeichnung basiert auf einer Untersuchung der FMH-Finanzberatung, publiziert am 15.08.2013 auf handelsblatt.com unter dem Titel „Wo Geldanleger günstig handeln“.

"[...]Noch preiswerter wird es beim Online-Broker Flatex, dem günstigsten Anbieter für dieses Kundenprofil.[...]"

"[...] Flatex wurde bereits von der Stiftung Warentest ausgezeichnet und zählt nach eigenen Angaben 115.000 Kunden in Deutschland und Österreich, verbucht mehr als neun Millionen Trades und verwaltet ein Kunden-
vermögen von rund 2,5 Milliarden Euro.[...]"

Im Test 16 Anbieter, Veröffentlichung vom 15.08.2013.

Sie finden den kompletten Artikel und die Testergebnisse hier.

Stiftung Warentest, Finanztest testet Depotkosten: "Am günstigsten ist flatex!"

Juni 2013: 
"[...]Am günstigsten ist flatex.[...]"  "[...]Kaufen und verkaufen Sie regelmäßig Wertpapiere? [...]Am billigsten und sehr transparent ist flatex mit einer 5-Euro-Pauschale für jede Order.[...]"

"[...]flatex für aktive Anleger ideal. Erste Wahl für alle, die regelmäßig handeln, ist flatex.[...]
Der Preis ist für alle Ordergrößen gleich und bei sehr großen Beträgen äußerst günstig.[...]"

"[...]flatex ist der einzige Anbieter in unserem Test mit einer echten Flatrate, einer Pauschale für jede Wertpapiertransaktion unabhängig von ihrer Größe.[...]"

Den kompletten Artikel der Stiftung Warentest, Finanztest finden Sie hier.


flatex sichert sich Platz 1 im Bereich Brokerage! 

25.April 2013: 
Zum zehnten Mal in Folge gab das Magazin €uro den größten deutschen Bankentest in Auftrag. Zwischen Januar und März 2013 testete das Hamburger Analysehaus S.W.I. Finance für €uro bei 58 Instituten diverse Produkt-
bereiche, u.a. Brokerage. Zeitgleich führte €uro eine Kundenumfrage durch, deren Ergebnisse zu 20% in die Gesamtwertung des Tests einflossen. flatex konnte sich durch günstige Ordergebühren und eine attraktive Produktpalette gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Platz drei Brokerwahl des Jahres 2013!

März 2013: Brokerwahl.de „Brokerwahl des Jahres 2013“. Bei der Brokerwahl des Jahres 2013 belegte flatex Platz drei im Segment "Daytrade Broker".

(Quelle: "https://www.brokerwahl.de/brokerwahl-ergebnisse-2013")


Bester Online Broker, flatex überzeugt im Test von n-tv

25.Oktober 2012: 
Die Online-Befragung "Beliebteste Direktbank 2012" fand vom 3. September bis 7. Oktober 2012 statt.
Die Teilnehmer konnten Ihre Direktbank auf www.n-tv.de bewerten. Insgesamt beteiligten sich 37.923 Kunden an der Umfrage. Es wurden 22 Unternehmen bewertet, die mindestens 100 Kundenmeinungen auf sich vereinten.
In einer Zusatzauswertung zum Thema Online-Brokerage fand ein Vergleich von sieben Unternehmen statt.

„[...] Kunden von Flatex bewerteten die Gesamtzufriedenheit am höchsten. Im Vergleich zu den anderen Online-Brokern erreichte das Unternehmen einen erkennbar höheren Wert. Insbesondere das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugte die Kunden. Sowohl für die Konto- als auch für die Depotgebühren erreichte das Unternehmen hohe Zufriedenheitswerte. Zudem stellte die Freundlichkeit der Mitarbeiter am Telefon einen weiteren Pluspunkt dar. [...]"

„[...] Bei den Online-Brokern ergab sich insgesamt ein gutes Qualitätsurteil. Sechs Unternehmen schnitten gut, eines befriedigend ab.[...]"

Weitere Details können Sie in unserer Pressemitteilung nachlesen. (Quelle: n-tv.de)

Bester Online Broker, n-tv im Vergleich 16 Banken

Oktober 2012:
"Die beste Depotbank zu finden, ist allerdings nicht ganz einfach und hängt häufig von den persönlichen Anforderungen und Wünschen ab. Daher hat die FMH-Finanzberatung im Auftrag von n-tv vier verschiedene Musterkunden mit unterschiedlichem Aktienkaufverhalten durchgerechnet. Dabei wurden die unterschiedlichen Depotkosten und Orderkosten erfasst.

Die besten Angebote

Bei drei von vier Musterkunden belegte die flatex AG den ersten Platz." [...]

"Es ist also für die Wahl der besten Depotbank ebenfalls wichtig, zu prüfen, welche Art von Wertpapiergeschäften man abwickeln will, ob man Anleihen, Zertifikate, Optionsscheine oder ETF-Fonds kaufen will. Nicht jede Depotbank bietet die gesamte Palette an Möglichkeiten. Auch der außerbörsliche Handel ist nicht bei jeder Depotbank möglich, ebenso lässt sich nicht mit jeder Depotbank an ausländischen Börsen handeln. 

Es lohnt sich also in jedem Fall außer den Kosten, auch das Angebotsspektrum zu betrachten, das eine optimale Depotbank bieten soll."

Hinweis in eigener Sache:
In der Berechnung Musterkunde 3 ist flatex nicht gelistet, da dieses Profil "Zertifikatssparpläne" verlangt, die flatex nicht anbietet.


(Quelle: n-tv.de)


2x Platz zwei und 2x Platz drei bei Brokerwahl des Jahres 2012!

März 2012: Brokerwahl.de „Brokerwahl des Jahres 2012“. Bei der Brokerwahl des Jahres 2012 belegte flatex 2x Platz zwei im Segment "CFD Broker" und "Zertifikate Broker". Weiterhin konnte sich flatex über 2x Platz drei in den Kategorien "Online Broker" und "Daytrade Broker" freuen.

(Quelle: "https://www.brokerwahl.de/brokerwahl-ergebnisse-2012")

BÖRSE am Sonntag LESER-AWARDS 2012 Platz zwei in der Kategorie CFD-Broker

Februar 2012: Gewinner des BÖRSE am Sonntag LESER-AWARDS 2012
Nürnberg - Zum dritten Mal verlieh BÖRSE am Sonntag den LESER- AWARD. 
Das unabhängige Online-Magazin vergab die Auszeichnung an Unternehmen, die hinsichtlich wichtiger und kundenrelevanter Kriterien wie Produktangebot, Kostentransparenz und Performance überzeugt haben. Besondere Bedeutung gewann der Award deshalb, weil er von einer außerordentlich kenntnisreichen und unbestechlichen Jury vergeben wurde - den Lesern der BÖRSE am Sonntag. In diesem Jahr umfasste sie rund 8.200 Teilnehmer. Sie alle haben in den vergangenen Monaten intensiv rund 120 Unternehmen bewertet. Dabei standen Serviceorientierung und Vertrauenswürdigkeit im Fokus. In der Kategorie "Bester CFD-Broker" konnte sich die flatex AG über die Silbermedaille (2.Platz) freuen.

(Quelle: „www.finanzpark.de“)


November 2011: Innovationspreis im Rahmen der 14. FRANKFURT EURO FINANCE WEEK 

Zur 14. FRANKFURT EURO FINANCE WEEK wurde der Innovationspreis 2011 im Bereich Retail Banking verliehen. Die flatex AG belegte dabei den 3. Platz in der Kategorie „Soziale Netzwerke“.

Weitere Details finden Sie in unserer Pressemitteilung.

April/Mai 2011:Stiftung Warentest: flatex ist Testsieger im Bereich "Onlinedepot"

[...]Gefallen hat uns die Flatrate von flatex von unserem Testsieger[...]"

[...]zahlen Anleger für den Kauf und Verkauf  eines Papieres unabhängig vom Kurswert immer 5 EURO Provision pro Handel. Das ist klar und günstig[...]"

[...]Anleger mit großen Depots sind am besten beim Onlinebroker flatex [...] aufgehoben. Das beste Angebot für kleine Depots macht ebenfalls flatex.[...]

Den vollständigen Testbericht der Stiftung Warentest finden Sie hier

Hinweis: Die konto- und depotführende Bank für flatex-Kunden ist die FinTech Group Bank AG.

Videobeiträge zum Testsieger vom Deutschen Anleger Fernsehen


März 2011: Platz zwei bei der Wahl zum Onlinebroker des Jahres 2011!

Börse Online „Online-Broker des Jahres 2011“ Bei der Wahl zum Onlinebroker des Jahres 2011 der Börse Online belegte flatex Platz 2. 

März 2011: Platz eins und Platz drei bei Brokerwahl des Jahres 2011!

Brokerwahl.de „Brokerwahl des Jahres 2011“. Bei der Brokerwahl des Jahres 2011 belegte flatex Platz 1 im Segment "CFD Broker" und Platz drei in der Kategorie "Daytrade Broker"

(Quelle: "www.broker-test.de/brokerwahl")


BOERSE am Sonntag LESER-AWARDS 2010 Platz zwei in der Kategorie CFD-Broker

Mai 2010: Gewinner des BOERSE am Sonntag LESER-AWARDS 2010
Das Interesse der Leser (rund 18.000) der BOERSE am Sonntag war groß, als das Finanzmagazin erstmals zum LESER-AWARD aufrief. Ziel war es, die deutschlandweit besten Online-Broker, CFD-Broker, ETF-Emittenten, Zertifikate-Emittenten und Fondsgesellschaften zu wählen. Bei der Befragung wurden unterschiedliche Aspekte wie Serviceorientierung oder Vertrauenswürdigkeit bei über 140 Finanzunternehmen bewertet. Die flatex AG konnte dabei in der Kategorie CFD-Broker besonders glänzen und sich den 2.Platz sichern.

(Quelle: „www.finanzpark.de“)  

Platz zwei und Platz drei bei Brokerwahl des Jahres 2010!

April 2010: Brokerwahl.de „Brokerwahl des Jahres 2010“
Die Wähler haben es beim zehnjährigen Jubiläum der Brokerwahl wieder einmal spannend gemacht. Bis zur letzten Minute waren in einigen Kategorien die vorderen Plätze hart umkämpft. Mit Platz 2 im Segment "CFD Broker" und Platz drei in der Kategorie "Daytrade" konnte die flatex AG beachtliche Erfolge feiern.

(Quelle: "www.broker-test.de/brokerwahl")


2xPlatz zwei und 2xPlatz drei bei Brokerwahl des Jahres 2009!

April 2009: Brokerwahl.de „Brokerwahl des Jahres 2009“. 
Bei der schon zum neunten Mal stattfindenden Brokerwahl konnten die über 59.000 Teilnehmer in sieben verschiedenen Kategorien für ihre Favoriten abstimmen.Newcomer des Jahres 2009 war sicherlich flatex. Der Kulmbacher Online Brokerkonnte vier Top 3 Platzierungen erzielen.

(Quelle: "www.broker-test.de/brokerwahl")

Februar 2009: Börse Online „Online-Broker des Jahres 2008“

Platz drei bei der Wahl zum Onlinebroker des Jahres 2008!


Februar / März 2008: n-tv gemeinsam mit der FMH-Finanzberatung "Die beste Bank für Ihr Depot"
flatex gehört zu den fünf Anbietern, die den Anforderungen der n-tv Zuschauer am häufigsten entsprechen! In der Internetbefragung konnten die interessierten n-tv Zuschauer ihre finanzbezogenen Anforderungskriterien an die beste Bank bzw. den besten Online-Broker eingeben.

(Anm.: Bankdienstleistungen im Zusammenhang mit dem flatex-Angebot werden durch die FinTech Group Bank AG erbracht.)

Oktober 2007: Der Aktionär „Online-Broker des Jahres“

Platz drei bei der Wahl zum Onlinebroker des Jahres!


September 2007: Aspect-Online „Online-Broker im Vergleich“
Der Online-Broker flatex belegt im Aspect-Online Vergleich Platz 1 und ist zur Zeit der günstigste Anbieter. Verglichen wurden die Konditionen von 23 Banken und Online-Brokern.Preisvergleich eines Normaltraders - Ersparnis bis zu 600 Euro. Ein Modellkunde handelt im Jahr online 10 Positionen mit einem durchschn. Ordervolumen von 5.000 Euro.
Der Anteil der Orders mit Limit beträgt 80 Prozent, der Anteil der Teilausführungen 30 Prozent. Das durchschnittliche Depotvolumen liegt bei 20.000 Euro.

Die Gesamtkosten belaufen sich beim Spitzenreiter flatex auf 71,30 Euro, beim teuersten Anbieter kosten die Ordergebühren 669,20 Euro. Ein Sparpotenzial von fast 600 Euro im Jahr!