amplitude-progress amplitude applepodcasts arrow_back arrow_back arrow_down arrow-right-line arrow_top bubble_nase_leftbubble_nase_right-black bubble_nase_right-grey bubble_nase_right-orange bubble_nase_right-white bubble_nase_right calendarcfds check-black check-green check-grey check-orange check-white check close cross icon_download_default icon_download_doc icon_download_eps erste_schritte_01 erste_schritte_02 erste_schritte_03 facebook icon_faq flag-at flag-au flag-be flag-ca flag-ch flag-de flag_spain flag-fr flag-it flag-nl flag-po flag-us icon_etfs icon_kundensupport aktien anleihen arrow-circle-right-solidarrow-right-black arrow-right-line arrow_right cfd etfs fondos fonds iMac piechart piggybank sunshade tablet testsieger turbos turbos wallet cfd fondos icon_faq euro icon_kontaktformular bolsas moneyflowser icon_interessenten piechart piggybank icon_kontaktformular sunshade icon_kundensupport turbos comercio info_iconinstragram icon_download_jpg icon_kontaktformular linkedin flatex Logodegiro logo-atminus akademie produkte_handel login comercio menue plattformen precios busqueda servicio newsletter_submitnewsletterno_iconpause icon_pdf play plus icon_download_ppt questionmarkshort-tradespotify stockdownstockuptop_zinsen twitter ueber_uns_01 ueber_uns_02 ueber_uns_03 ueber_uns_04 ueber_uns_05 United-states_flag_icon_roundvolume-muted d="M480,256c0-74.26-20.19-121.11-50.51-168.61L420.88,73.9l-27,17.22,8.61,13.49C429.82,147.38,448,189.5,448,256c0,48.76-9.4,84-24.82,115.55l23.7,23.7C470.16,351.39,480,309,480,256Z"/> volume webweiterempfehlen icon_sprachauswahl icon_download_xls yes_iconyoutube icon_download_zip exklusive_eventsfehler_404icon_aktien icon_cfd_risikohinweis icon_etf icon_etfsicon_fehlericon_filtern icon_flatex_roadshow icon_flexibilitaet_whiteicon_flexibilitaet icon_flexkrediticon_freiraum_whiteicon_freiraum icon_info_icon icon_kalenderblatt_05102023 icon_kalenderblatt_12102023 icon_kalenderblatt_27042023 icon_kalenderblatt_28092023 icon_krediticon_kwkicon_mobilitaet_whiteicon_mobilitaet icon_online_seminare icon_stars_ratingicon_test icon_trikot_black icon_trikot_white icon_trikoticon_usp_bewertung icon_usp_lizenz icon_usp_nutzer icon_usp_testsieger icon_wohnraum_whiteicon_wohnraum keine_depotgebuehrkeine_negativzinsenKunden-werben-kunden news_marktueberblickpluszeichen_small service_nummernstar_regular star_solid wartungsarbeiten welcome_package


Digitale Vermögensverwaltung mit flatex wealth

Entspannt in die Zukunft blicken: Mit dem Anlage-Service flatex wealth von flatex und Whitebox profitieren Sie von einer professionellen, digitalen Vermögensverwaltung. Auch als Kleinanleger können Sie mit flatex wealth Ihre Finanzen von Experten verwalten lassen. Whitebox greift hierfür auf ein mehrfach ausgezeichnetes Anlagekonzept zurück.

flatex wealth: Ihr Geld – von Profis verwaltet

Egal, was Sie in Zukunft vorhaben – mithilfe einer Vermögensverwaltung können Sie sich auf Ihre Hobbys und Träume konzentrieren, während Ihre Geldanlage von Experten betreut wird. Mit flatex wealth nutzen Sie ein hochwertiges Portfoliomanagement, umgesetzt von den Spezialisten bei Whitebox mittels kostengünstiger Produkte. Während im Hintergrund das fortlaufende Rebalancing einfach automatisiert abläuft.


Wann ist eine Vermögensverwaltung sinnvoll?

Eine Vermögensverwaltung (oder Asset Management) ist schon lange nicht mehr nur für wohlhabende Personen interessant. Immer mehr Kleinsparer nutzen ebenfalls eine Finanzportfolioverwaltung. So können Sie beispielsweise mit flatex wealth schon Sparraten ab 25 EUR monatlich oder eine kleine Summe sogar als Einmalanlage festlegen.

Um der Inflation zu begegnen, kann es sinnvoll sein, Geld anzulegen, statt es auf dem Girokonto oder einem klassischen Sparbuch mit geringen Renditechancen liegen zu lassen. Am einfachsten geht das automatisiert mit einer Vermögensverwaltung. So können Sie von den Wachstumschancen an den Kapitalmärkten profitieren. Sie definieren, wie hoch das Risiko sein darf, das Sie bereit sind zu akzeptieren. An diese Vorgabe ist der Vermögensverwalter gebunden.

Vorteile

  • Automatische Geldanlage durch Profis: So sparen Sie Zeit und Aufwand
  • Flexibilität: mehrere Anlageziele und Strategien wählbar. Änderungen von Risikoneigungen und Ein- & Auszahlungen jederzeit möglich
  • Kostengünstig: Depotführung, Handel und Rebalancing sind inklusive
  • Transparenz: Geldanlage jederzeit und über alle Endgeräte übersichtlich einsehbar
  • Einfach: Einmalanlage oder Sparplan in nur 15 Minuten einrichten

Risiken

  • Kursverluste durch negative Entwicklungen des Portfolios möglich
  • Liquiditätsrisiko und damit einhergehende Gefahr, dass eine Orderausführung erst zeitlich verzögert erfolgt und/oder unvorteilhafte Kurse in Kauf genommen werden müssen.


Digitale Vermögensverwaltung powered by Whitebox

flatex wealth verbindet ein Investment in ETFs, ETCs und teils aktive Fonds mit jahrelanger Erfahrung am Kapitalmarkt.

Sie entscheiden, ob Sie einmalig Geld anlegen oder schon ab 25 EUR im Monat in einen Sparplan investieren wollen. Auch Ihre persönliche Risikoneigung können Sie selbst einstellen. Um den Rest kümmern sich die Profis bei Whitebox. Für Ihre Fragen rund um das Thema Vermögensverwaltung steht Ihnen ein persönlicher und kostenfreier Kundenservice zur Verfügung.

Inklusivleistungen für alle Anlagestrategien

  • flexible Ein- und Auszahlungen ab 50 EUR
  • Spar- und Auszahlpläne ab 25 EUR
  • bankenunabhängige Produktauswahl
  • persönlicher Kundenservice
  • fortlaufendes Rebalancing
  • keine Mindestanlagedauer

Depot eröffnen

Icon Risikohinweis Risiko: Investitionen in Wertpapiere bergen Verlustrisiken.

Einfach. Flexibel. Renditestark.

Sie können bei Whitebox aus vier verschiedenen Anlagestrategien, zwei davon mit Nachhaltigkeitsfokus, für Ihre digitale Vermögensverwaltung wählen. Alle Anlagestrategien zielen darauf ab, eine möglichst hohe Rendite zu erzielen und gleichzeitig das Risiko durch eine diversifizierte Anlagestrategie zu reduzieren – und das zu möglichst niedrigen Gebühren.

Als Finanzportfolioverwalter investiert Whitebox Ihr Geld bankenunabhängig in passive Produkte wie ETFs und Indexfonds. Dabei achtet Whitebox auf Diversifikation über verschiedene Regionen, Sektoren und Anlageklassen hinweg. Durch ein komplexes statistisches Verfahren wird dafür gesorgt, dass sich die individuellen Portfolios in möglichst vielen Szenarien optimal entwickeln. Whitebox verwaltet Portfolios aktiv, wo nötig, und passiv, wo möglich.

Gleichzeitig überwacht Whitebox auch die Produktqualität und sucht aktiv nach den jeweils besten Produkten am Markt. Gibt es ein neues Angebot, das die jeweiligen Kriterien der Anlagestrategie noch besser erfüllt, wird es mit in das Portfolio aufgenommen.


Die vier möglichen Anlagestrategien

Global

Einfaches, passiv gemanagtes Portfolio für Einsteiger. Bereits ab 25 EUR oder als Sparplan

  • klassisch in weltweite Anlagen investieren (Weltportfolio mit BIP-Gewichtung)
     
  • passive, kostengünstige Produkte (ETFs, Indexfonds)

ab 25 EUR Mindestanlagesumme
3 Risikostufen zur Auswahl
1 Anlageziel möglich

0,35 % p.a.
Pauschalgebühr zzgl. ⌀ 0,21 % Produktkosten pro Jahr

Mehr erfahren

Global Green

Einfaches, nachhaltiges Portfolio für Einsteiger. Bereits ab 25 EUR oder als Sparplan

  • nachhaltig in weltweite Anlagen investieren (Weltportfolio mit BIP-Gewichtung unter Berücksichtigung von ESG-/SRI-Kriterien)
  • nachhaltige und kostengünstige Produkte (ETFs, Indexfonds)

ab 25 EUR Mindestanlagesumme
3 Risikostufen zur Auswahl
1 Anlageziel möglich

0,35 % p.a.
Pauschalgebühr zzgl. Ø 0,22 % Produktkosten pro Jahr

Mehr erfahren

Value

Aktiv gemanagtes Portfolio für anspruchsvolle Anleger

  • Fokus auf unterbewertete Anlagen
     
  • passive, kostengünstige Produkte (ETFs, ETCs, Indexfonds)



ab 5.000 EUR Mindestanlagesumme
10 Risikostufen zur Auswahl
mehrere Anlageziele möglich

0,35 % – 0,95 % p.a.
Pauschalgebühr zzgl. Ø 0,22 % Produktkosten pro Jahr

Mehr erfahren

Value Green

Aktiv gemanagtes, nachhaltiges Portfolio für anspruchsvolle Anleger

  • Fokus auf unterbewertete Anlagen unter Berücksichtigung von ESG-/SRI-Kriterien
  • passive und kostengünstige Produkte (ETFs, ETCs, Indexfonds) unter Berücksichtigung von ESG-Risiken

ab 5.000 EUR Mindestanlagesumme
10 Risikostufen zur Auswahl
mehrere Anlageziele möglich

0,35 % – 0,95 % p.a.
Pauschalgebühr zzgl. ⌀ 0,24 % Produktkosten pro Jahr

Mehr erfahren


Vermögensverwaltung in Ihrer flatex-Umgebung

Neben Ihrem Online-Broker ist auch Ihr Whitebox-Account bei flatex zu Hause. Die wichtigsten Informationen und Daten zu Ihrer Geldanlage bei Whitebox sind somit in Ihrem gewohnten flatex-Login integriert. Auf die Details können Sie direkt über Whitebox zugreifen. Sie benötigen keine separaten Zugangsdaten.

Depot eröffnen

Icon Risikohinweis Risiko: Investitionen in Wertpapiere bergen Verlustrisiken.


Kostenfreie Online-Seminare

Sie möchten gerne mehr zu flatex wealth powered by Whitebox erfahren? Gemeinsam mit Experten unseres Partners Whitebox bieten wir kostenfreie Online-Seminare zum neuen Anlage-Service an. Melden Sie sich zu einem der folgenden Termine jetzt an und stellen Sie Ihre Fragen dabei gerne jederzeit im Chat.

Icon Risikohinweis Risiko: Investitionen in Wertpapiere bergen Verlustrisiken.

  • Alle Termine
    flatex wealth - Der Anlage-Service von flatex und Whitebox

    flatex wealth - Der Anlage-Service von flatex und Whitebox

    Wir gehen im Online-Seminar auf die häufigsten Fragen zur digitalen Vermögensverwaltung von Whitebox ein. Sie haben jetzt schon Fragen und suchen Antworten? Dann gehen Sie zum Anlage-Service von flatex und Whitebox.

    Ein Online-Seminar bietet für Sie den Vorteil, dass Sie sich bequem von zu Hause aus einwählen können. Alles, was Sie dazu benötigen ist ein Computer, der mit dem Internet verbunden ist. Zusätzlich sollten Lautsprecher an dem Computer angeschlossen sein.

    Die Zugangsdaten und weitere Informationen werden Ihnen nach erfolgter Anmeldung und zusätzlich nochmal einen Tag vor dem Online-Seminar-Termin per E-Mail zugesendet.

    Hinweis:
    Die flatexDEGIRO Bank AG erhebt und verarbeitet die Daten des Anmeldeformulars im Rahmen der Bearbeitung Ihrer Anfrage und ggf. der Anbahnung eines Vertragsverhältnisses. Weitere detaillierte Informationen gem. Art. 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung finden Sie unter https://www.flatex.de/datenschutz oder https://www.flatex.at/datenschutz 

    Disclaimer: Investitionen in Wertpapiere bergen Risiken.

    Icon Risikohinweis Risiko: Investitionen in Wertpapiere bergen Verlustrisiken. Einzelwerte können starken Kursschwankungen unterliegen.

    Frühere Wertentwicklung, Simulationen und Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Wertentwicklung. Die Vermögensverwaltung wird ausschließlich durch Whitebox erbracht. 

    Referent
    Whitebox
    Datum
    12.03.2024 | 14:00 Uhr
    12.03.2024 | 14:00 Uhr Anmelden

Falls Sie keinen passenden Termin finden oder schon direkt mehr zum neuen Anlage-Service erfahren möchten, dann sehen Sie sich gerne hier eine Aufzeichnung des Online-Seminars zu „flatex wealth powered by Whitebox“ an.

Über Whitebox

Whitebox wird regelmäßig in verschiedenen Robo-Advisor-Vergleichen ausgezeichnet, zuletzt:

  • Brokervergleich.de: Robo-Advisor des Jahres 2020, 2021 und 2022 (10/2022)
  • extraETF: Höchstnote EMPFEHLUNG (03/2023)
  • CAPITAL: Höchstnote "Beste Robo-Advisor" (08/2022)
  • WirtschaftsWoche: SEHR GUT "Robo Advisor" (04/2022)
  • Finanzwissen.de "Robo-Advisor Test - sehr gut" (04/2022)

Zudem sind bei Whitebox Depotführung, Rebalancing, Handel und viele weitere Services grundsätzlich inklusive.


FAQs

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zur digitalen Vermögensverwaltung von Whitebox.

  • Wer ist Whitebox?

    Whitebox ist ein Kooperationspartner der flatexDEGIRO. Wir arbeiten zusammen, um unseren Kunden die digitale Vermögensverwaltung von Whitebox anbieten zu können.

    Whitebox wurde 2014 von Dr. Birte Rothkopf und Salome Preiswerk gegründet. Heute gehört Whitebox zu den führenden digitalen Vermögensverwaltern in Deutschland und wurde bereits mehrfach als bester Robo-Advisor ausgezeichnet. Whitebox ist vollkommen unabhängig von Banken und anderen Finanzdienstleistern. Alle Anlageentscheidungen werden deshalb mit einem einzigen Ziel getroffen: dem finanziellen Erfolg der Kunden.

  • Gibt es versteckte Gebühren oder Kosten?

    Die Gebührenstruktur von Whitebox ist vollkommen transparent. Anlegende können die Kosten übersichtlich und im Detail einsehen.

    Die Pauschalgebühr für die Geldanlage bei Whitebox beträgt nur 0,35 bis 0,95 Prozent (zzgl. Produktkosten) je nach gewählter Anlagestrategie pro Jahr. Diese beinhaltet sowohl die Vermögensverwaltung, die Konto- und Depotführung, die Handelskosten als auch die gesetzliche Mehrwertsteuer.

  • Wie steht es bei Whitebox um die Sicherheit meines Vermögens?

    Bei Whitebox legen Sie selbst fest, wie viel Risiko Sie bereit sind, mit Ihrer Geldanlage einzugehen. Beim Thema Sicherheit können Sie sich ganz auf Whitebox verlassen: Whitebox kann zu keinem Zeitpunkt auf Ihr Vermögen zugreifen.

    Als Partnerbank von Whitebox ist flatexDEGIRO an die gesetzliche Einlagensicherung angeschlossen. Außerdem gelten die Fonds, die in den Whitebox-Portfolios zum Einsatz kommen, als Sondervermögen. Das Erfüllen höchster Sicherheitsstandards auf der Internetplattform ist selbstverständlich.

  • Wer bestimmt, wann und was aus meinem Depot gekauft oder verkauft wird?

    Die Entscheidung darüber, welche Produkte für Ihre Geldanlage bei Whitebox verwendet werden und wann ggf. Anpassungen vorgenommen werden, liegen alleine bei Whitebox: Denn die Vermögensverwaltung soll dazu dienen, Ihnen das Leben zu erleichtern.

    Natürlich haben Sie dennoch jederzeit vollen Einblick in Ihre Geldanlage und die Möglichkeit, Anpassungen daran vorzunehmen: Einzahlungen, Auszahlungen, Änderungen an Spar- und Auszahlplänen sowie Anpassungen der Risikostufe sind jederzeit kostenfrei möglich.

  • Kann ich jederzeit über mein Geld verfügen?

    Es steht Ihnen frei, jederzeit zu kündigen und sich Ihr Geld auszahlen zu lassen. Eine Mindestanlagedauer gibt es bei Whitebox nicht. Bitte bedenken Sie aber, dass der Vermögensaufbau mit Wertpapieren über einen langfristigen Anlagehorizont mehr Erfolg verspricht.

  • Kann ich auch nachträglich noch Änderungen an meiner Geldanlage vornehmen?

    Sie können jederzeit in Ihre Geldanlage einzahlen oder Auszahlungen veranlassen. Das Gleiche gilt für Spar- und Auszahlpläne und das Anpassen der Risikostufe. Dafür verlangt Whitebox selbstverständlich keinerlei Bearbeitungsgebühren oder Ähnliches.

  • Warum habe ich bei der digitalen Vermögensverwaltung zwei Vertragspartner?

    Die Kooperation zwischen flatexDEGIRO und Whitebox ermöglicht es, Ihnen eine möglichst bequeme digitale Vermögensverwaltung anzubieten. flatexDEGIRO ist Ihr Partner für Online-Brokerage und Whitebox für digitale Vermögensverwaltung. Alle Whitebox-Konten und -Depots liegen zudem bei der flatexDEGIRO.

  • Welchen Einfluss hat meine Geldanlage bei Whitebox auf meine Steuern?

    Sofern Sie in Deutschland steuerpflichtig sind, fällt auf Erträge aus Wertpapiergeschäften die sogenannte Kapitalertragsteuer an. Das ist ein pauschaler Steuersatz von 25 Prozent zzgl. Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer, der auf alle Arten von Wertpapiererträgen angewendet wird, zum Beispiel auf realisierte Kursgewinne, Zinserträge, Ausschüttungen oder Dividendenzahlungen.

    Für flatex-Kunden ändert sich nichts: Wie in Ihrem eigenen Depot kümmert sich flatexDEGIRO automatisch um die Versteuerung von Erträgen – und die Whitebox-Konten und -Depots werden einfach mit in die bekannte flatex-Steuerbescheinigung integriert.

  • Was ist der Unterschied zwischen "Value" und "Global"?

    Value und Global sind die beiden Anlagestrategien, zwischen denen Sie bei Whitebox für die Verwaltung Ihres Vermögens wählen können.

    In der Value-Strategie investiert Whitebox Ihr Geld in unterbewertete Assetklassen. Das bedeutet, dass diese aktuell zu einem geringeren Preis verfügbar sind, als es ihrem eigentlichen Wert entsprechen würde. Dafür greift Whitebox auf detaillierte Analysen, Bewertungen und ein gut durchdachtes Risikomanagement zurück. Die Vermögensverwaltung ist aktiv. Je nach Entwicklung können bestimmte Portfoliobausteine durch andere ersetzt werden mit dem Ziel, das Portfolio robust aufzustellen und flexibel zu machen.

    In der Global-Strategie verfolgt Whitebox stattdessen einen passiven Ansatz: Die Portfolios werden hier danach gewichtet, welchen Anteil eine Region an der globalen Wirtschaftsleistung hat. Das wird am Bruttoinlandsprodukt, dem BIP, gemessen. Der Fokus der Geldanlage liegt auf einer weltweiten Diversifikation und auf wirtschaftsstarken Regionen, aber eben statisch – und dadurch besonders günstig.

    Übrigens: Beide Anlagestrategien sind mit Nachhaltigkeitsschwerpunkt verfügbar: Value Green und Global Green.

  • Wieso kann ich flatex wealth powered by Whitebox nicht nutzen?

    Unser neuer Anlage-Service ist nur für Einzelkonten verfügbar. Sollten Sie über ein Gemeinschaftskonto verfügen, wird Ihnen die Möglichkeit, den neuen Anlage-Service von flatex und Whitebox zu nutzen, in Ihrem Depot daher nicht angezeigt.


Allgemeine FAQs

Außerdem finden Sie hier Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema Vermögensverwaltung im Allgemeinen.

  • Was beinhaltet eine Vermögensverwaltung?

    Der Vermögensverwalter trifft auf Basis bestimmter Richtlinien zu Risikotoleranz oder Anlagezielen des Kunden eigenständig Anlageentscheidungen. Er überwacht fortlaufend das Kundenvermögen und ist dabei grundsätzlich berechtigt, nach eigenem Ermessen alle Maßnahmen zu treffen, die hinsichtlich der Bewirtschaftung des Portfolios zweckmäßig erscheinen.

    Das Vermögen des Kunden liegt bei einem Finanzdienstleistungsinstitut in einem Konto/Depot. Der Kunde ist und bleibt Inhaber der Vermögenswerte. Der Vermögensverwalter erhält jedoch eine Dispositionsvollmacht, um beispielsweise Wertpapiere kaufen oder verkaufen, nicht aber Geld abheben oder Wertpapiere auf kundenfremde Depots übertragen zu können.

  • Was versteht man unter Wealth Management?

    Ein Wealth Manager trifft im Auftrag von vermögenden Privatanlegern oder institutionellen Anlegern wie Versicherungen oder Stiftungen umfangreiche Finanzentscheidungen, die über die Geldanlage selbst hinausgehen. Aufgabe eines Wealth Managers ist es, das ihm anvertraute Vermögen strategisch aufzuteilen, zu planen und die Geldanlage zu optimieren.

  • Was ist der Unterschied zwischen Asset Management und Wealth Management?

    Wealth Management und Asset Management werden oft als Synonyme benutzt, dabei gibt es Unterschiede: Asset Manager verwalten das Vermögen ihrer Kunden und legen es sinnvoll an. Als Gegenleistung erhalten sie eine Provision. Sie bieten ihrer Kundschaft auf Basis von Analysen vergangener und aktueller Marktentwicklungen geeignete Anlagestrategien an und kümmern sich um die Umsetzung.

    Wealth Management hingegen bezieht sich ganz allgemein auf Finanzverwaltung. Neben der Vermögensverwaltung beinhaltet das die Finanz- und Steuerplanung, Altersvorsorgemodelle sowie Erbregelungen. Daher ist Wealth Management teurer als Vermögensverwaltung.

  • Was ist eine digitale Vermögensverwaltung?

    Eine digitale Vermögensverwaltung oder Robo-Advisor steht für digitalisiertes Asset Management. Das heißt, Anlageprozesse laufen automatisiert ab. Das spart Kosten. Dahinter steckt ein System aus Algorithmen, das zuvor definierten Regeln folgt. Der Robo-Advisor trifft also die gleichen Anlageentscheidungen wie ein menschlicher Vermögensverwalter, unterstützt durch digitalisierte Vorgänge.

    Durch das Einsparen der sonst oft hohen Kosten von Vermögensverwaltern, findet eine Art Demokratisierung der Geldanlage statt. Auch Menschen mit geringem Vermögen erhalten so die Möglichkeit, mit einem Wertpapierdepot Vermögen aufzubauen.

  • Wie funktioniert eine digitale Vermögensverwaltung?

    Bevor eine digitale Vermögensverwaltung (auch Robo-Advisor genannt, kurz Robo) aktiv wird, muss der Kunde verschiedene Fragen zu persönlichen Finanzverhältnissen, den Zielen der Geldanlage, der Risikotoleranz und Vorkenntnissen bzw. Erfahrungen mit dem Handel von Wertpapieren beantworten. Darauf folgt die Legitimation per VideoIdent, um die vollautomatische Antragsstrecke abzuschließen.

    Der Robo-Advisor nimmt eine Auswertung der gemachten Angaben vor und unterbreitet einen Anlagevorschlag. Dieses Portfolio setzt sich je nach vorheriger Auswahl der Risikobereitschaft aus Wertpapieren aus verschiedenen Anlageklassen wie Aktien oder Anleihen zusammen.

    Anschließend richten die digitale Vermögensverwaltung und ihre Partnerbank im Namen des Kunden ein Depot ein. Nach Genehmigung durch den Robo-Advisor setzt die Bank die Anlagestrategie um. Je nach Marktgeschehen oder bei Abweichungen von der ursprünglich gewählten Portfoliozusammensetzung nimmt der Robo Anpassungen vor. Der Kunde erhält transparent Einblick, wie sich sein Portfolio entwickelt, und hat die Möglichkeit, die Zielvorgaben zu ändern.

    Bei einer digitalen Vermögensverwaltung erfolgt meist nur die Kommunikation mit den Kunden und viele damit zusammenhängende Dienstleistungen wie das Reporting durchweg oder zumindest weitgehend automatisiert über das Internet. Im eigentlichen Portfoliomanagement arbeiten die Robos dagegen ganz ähnlich wie viele klassische Finanzportfolioverwalter: Auch diese überlassen die meisten Analysen, Modellrechnungen und insbesondere das Risikomanagement mittlerweile hoch komplexen Computeralgorithmen.

    Die letztendliche Umsetzung der Anlageentscheidungen erfolgt aber in den meisten Fällen durch Menschen. Das ist bei der digitalen Vermögensverwaltung nicht anders. Auch sie nutzt im Kernbereich der Portfolioverwaltung Modelle und Methoden, die sich im traditionellen Portfoliomanagement bereits vielfach bewährt haben.

  • Vorteile und Risiken von digitalen Vermögensverwaltungen

    Qualität: Ein Robo-Advisor realisiert mit seinem Portfoliomanagement langfristig einen Mehrwert für den Kunden. Die Qualität zeigt sich aber auch an der Breite und Tiefe des Informationsangebots der Plattform, dem Reporting und dem Kundenservice.

    Kosten: Robo-Advisors bieten ihre Dienstleistung zu deutlich niedrigeren Gebühren an als traditionelle Vermögensverwalter oder Banken.

    Fairness und Transparenz: Kosten, Risiken, reale Rendite oder die Frage, wie und mit welcher Methode das Geld angelegt wird – gute Robos sind transparent und beantworten alle anfallenden Fragen. Dabei handeln sie immer fair: Sie fällen ihre Anlageentscheidungen unabhängig, nehmen keine Zuwendungen von Produktherstellern an und haben keine finanziellen Anreize, mehr als nötig zu handeln.

    Einfachheit: Der Anlage- und Antragsprozess kann in einer Viertelstunde durchlaufen, die Geldanlage später am Rechner oder per App verfolgt werden. Alle Dokumente sind jederzeit online abrufbar. Robo-Advisors erfüllen die gesetzlichen Anforderungen an einen Vermögensverwalter, sind aber dennoch einfach und bequem zu nutzen.

    Risiken bei einer digitalen Vermögensverwaltung:

    Insolvenz: Vermögensverwalter arbeiten normalerweise als Treuhänder für ihre Klienten: Das von ihnen verwaltete Vermögen geht nicht in ihr Eigentum über, sondern bleibt Eigentum der Kunden. Im Falle der Insolvenz eines Vermögensverwalters fällt das von ihnen verwaltete Vermögen nicht in deren Insolvenzmasse, sondern bildet ähnlich wie bei Investmentfonds ein „Sondervermögen“.

    Marktrisiken: Es gehört zu den Kernaufgaben eines Vermögensverwalters, das Vermögen seiner Kunden treuhänderisch in Wertpapiere oder andere Vermögensgegenstände zu investieren. Diese Anlagen und darauf basierende Investmentstrategien bergen gewisse Risiken, die der Kunde selbst tragen muss – vor allem die jeweiligen Marktrisiken, die beispielsweise bei Investitionen in Aktien meist deutlich höher sind als bei Anlagen in Anleihen mit guten Ratings oder in Immobilien an attraktiven Standorten.

    Sollten geschlossene Investmentfonds, strukturierte Produkte oder Direktinvestitionen, beispielsweise in Unternehmen oder Immobilien, zum Einsatz kommen, ergeben sich dadurch weitere spezifische Risiken. Über all diese Risikofaktoren sollte der Verwalter seine Klienten vor Investitionen sorgfältig und vollumfänglich aufgeklärt haben. Im Vermögensverwaltungsvertrag sollte zudem klar festgelegt sein, welche Anlagestrategien der Verwalter anwenden und welche Risiken er dabei eingehen darf. Falls seine Anlageentscheidungen gegen diese Vereinbarungen verstoßen, ist der Vermögensverwalter für daraus resultierende Schäden haftbar.

    Interessenkonflikt: Risiken für den Kunden resultieren insbesondere aus der Auswahl des für ihn richtigen Partners. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass im Bereich Kapitalanlage vielfältige Meinungen und Philosophien vorherrschen, und dass die Gleichschaltung der Interessen von Kunde und Dienstleister teils schwierig ist, da Vermögensverwalter unabhängig oder abhängig als Vertreter einer Bank mit eigenem Produktangebot auftreten können. Auch die sogenannten unabhängigen Vermögensverwalter haben jedoch oft Anreize von Produktherstellern oder Depotbanken, mit denen sie zusammenarbeiten, die zumindest geeignet sind, Kundeninteressen zuwider zu laufen.

    Kosten: Weiterhin ist für den Kunden zu berücksichtigen, dass die Kosten für die Inanspruchnahme der Dienstleistung Vermögensverwaltung teilweise sehr stark variieren und dass hierbei nicht nur die direkten Kosten relevant sind, sondern die Gesamtkosten, die der Kunde schließlich tragen muss. Hierzu gehören neben der Vermögensverwaltungsgebühr per se Produktkosten, Gebühren der Depotbank für Depotführung und Handel sowie etwaige Zusatzgebühren für eine breite Palette möglicher Extradienstleistungen.

    Möglicher Verlust: Alle Geldanlagen wie auch Vermögensverwaltungen sind mit Risiken verbunden. So kann etwa die Wertentwicklung negativ verlaufen und in einem Vermögensverlust resultieren. Der Wert einer Vermögensverwaltung unterliegt Schwankungen um die durchschnittliche Rendite. Es entstehen Phasen mit positiver und negativer Wertentwicklung.

    Eine positive Wertentwicklung beeinflusst die Geldanlage über einen längeren Zeitraum mehr als eine negative. Allerdings kann das Vermögen Schaden nehmen, wenn die Vermögensverwaltung beispielsweise zu einem Zeitpunkt liquidiert wird, der sich als ungünstig erweist. Daher plädieren Asset Manager für einen langen Anlagehorizont.

    Falsche Produktauswahl: Wenn der Vermögensverwalter eine ungeeignete Produktauswahl vornimmt oder im Anlageprozess etwas schiefläuft, kann das ebenso zum Risiko für das Portfolio werden. Treffen Sie die Entscheidung für oder gegen einen Robo-Advisor daher sorgfältig.

    In einem sehr unwahrscheinlichen Fall kann die Geldanlage unter einer Insolvenz des Vermögensverwalters oder der Depotbank leiden. Wichtig zu wissen: Cash in einem Wertpapierdepot zählt nicht als Sondervermögen. Je nachdem, um welche Depotbank es sich handelt, greifen ggf. andere Schutzmechanismen. Diese können aber auf einen bestimmten Betrag begrenzt sein.

Icon Risikohinweis Risiko: Investitionen in Wertpapiere bergen Verlustrisiken. Produktspezifische Risikohinweise der Whitebox finden Sie hier.

flatex next für Desktop

flatex next für Desktop

Lernen Sie jetzt unsere neue moderne flatex next Handelsoberfläche für PC und Tablet kennen.

Hinweis: Konten/Depots werden in EUR (€) geführt. 

Mehr erfahren