Außerbörslicher Direkthandel

Im außerbörslichen Handel haben Sie die Möglichkeit, Ihre Wertpapiergeschäfte direkt mit einem Emittenten oder Makler durchzuführen. Die Orderaufträge werden in diesem Fall also
nicht über die Börse abgewickelt.

Außerbörslicher Direkthandel

Im außerbörslichen Handel haben Sie die Möglichkeit, Ihre Wertpapiergeschäfte direkt mit einem Emittenten oder Makler durchzuführen. Die Orderaufträge werden in diesem Fall also nicht über die Börse abgewickelt.

Für Sie als Anleger hat dies Vorteile:

Durch die Handelszeiten von 8 Uhr bis 22 Uhr haben Sie mehr Zeit zum Wertpapier-
handel. Die regulären Börsen stehen nur von 8 Uhr bzw. von 9 Uhr bis 20 Uhr zur Verfügung.

Im Außerbörslichen Direkthandel mit einem Emittenten oder Makler entfallen die Fremdspesen in Form der börsenplatzabhängigen Entgelte. Mit dem günstigen Festpreis von 5,90 EUR können Sie also einfacher Ihre Orderkosten kalkulieren.
Handeln Sie außerdem alle Premiumpartner ab 3,90 EUR pro Order, oder bei unserem Selectpartner Morgan Stanley sogar ab 0,00 EUR.

Ein weiterer Vorteil ist der Wegfall von Teilausführungen. So bleiben Sie von Überraschungen verschont.

Alle Handelspartner und Handelszeiten im Detail

Handeln Sie im außerbörslichen Direkthandel für 5,90 pro Order flat

Ihre Vorteile im Direkthandel:

  • Sekundenschneller Handel
  • Günstiger Festpreis
  • Keine Börsengebühren
  • Verlängerte Handelszeiten
  • Keine Teilausführungen


Jetzt Konto eröffnen

Für Sie als Anleger hat dies Vorteile:

Durch die Handelszeiten von 8 Uhr bis 22 Uhr haben Sie mehr Zeit zum Wertpapier-
handel. Die regulären Börsen stehen nur von 8 Uhr bzw. von 9 Uhr bis 20 Uhr zur Verfügung.

Im Außerbörslichen Direkthandel mit einem Emittenten oder Makler entfallen die Fremdspesen in Form der börsenplatzabhängigen Entgelte. Mit dem günstigen Festpreis von 5,90 EUR können Sie also einfacher Ihre Orderkosten kalkulieren.
Handeln Sie außerdem alle Premiumpartner ab 3,90 EUR pro Order, oder bei unserem Selectpartner Morgan Stanley sogar ab 0,00 EUR.

Ein weiterer Vorteil ist der Wegfall von Teilausführungen. So bleiben Sie von Überraschungen verschont.

Alle Handelspartner und Handelszeiten im Detail

Badge 5,90 € - Direkthandel flat

Ihre Vorteile im Direkthandel:

  • Sekundenschneller Handel
  • Günstiger Festpreis
  • Keine Börsengebühren
  • Verlängerte Handelszeiten
  • Keine Teilausführungen


Jetzt Konto eröffnen

Wie funktioniert der außerbörsliche Direkthandel?

Nach der Preisanfrage (= Quote Request) in der außerbörslichen Ordermaske teilt Ihnen der Emittent oder Makler einen unverbind-
lichen Kauf- oder Verkaufspreis mit. Anschließend können Sie sich innerhalb einer in der Ordermaske angegebenen Zeitspanne entscheiden, ob Sie für diese unverbindliche Preisindikation eine Orderanfrage stellen möchten. Bitte beachten Sie jedoch, dass der Handelspartner die Annahme der Orderanfrage auch ablehnen kann. Den Orderstatus können Sie in Ihrem Orderbuch prüfen und bei Wunsch eine neue Preisanfrage stellen.

Der außerbörsliche Limithandel

Beim außerbörslichen Handel von Aktien und von Optionsscheinen und Zertifikaten der meisten Emittenten haben Sie außerdem die Möglichkeit Ihre Orders mit Limit einzustellen. Dabei stehen Ihnen die bereits vom börslichen Handel bekannten Limitarten und Orderzusätze zur Verfügung. Sobald ein Kauf- oder Verkaufsauftrag vom Preislimit und der gewünschten Stückzahl ausführbar wird, erfolgt eine automatische Ausführung. Teilausführungen sind im außerbörslichen Limithandel möglich.

Wie funktioniert der außerbörsliche Direkthandel?

Nach der Preisanfrage (= Quote Request) in der außerbörslichen Ordermaske teilt Ihnen der Emittent oder Makler einen unverbind-
lichen Kauf- oder Verkaufspreis mit. Anschließend können Sie sich innerhalb einer in der Ordermaske angegebenen Zeitspanne entscheiden, ob Sie für diese unverbindliche Preisindikation eine Orderanfrage stellen möchten. Bitte beachten Sie jedoch, dass der Handelspartner die Annahme der Orderanfrage auch ablehnen kann. Den Orderstatus können Sie in Ihrem Orderbuch prüfen und bei Wunsch eine neue Preisanfrage stellen.

Wertpapierhandel ohne Gebühren

Mit unserem Selectpartner Morgan Stanley können Sie im außerbörslichen Direkthandel eine große Auswahl an Mini Futures, Open End & Term Turbos sowie Faktorzertifikaten gebührenfrei ab 500 EUR Ordervolumen traden.

Weitere Informationen

Wertpapierhandel ohne Gebühren

Mit unserem Selectpartner Morgan Stanley können Sie im außerbörslichen Direkthandel eine große Auswahl an Mini Futures, Open End & Term Turbos sowie Faktorenzertifikaten gebührenfrei ab 500 EUR Ordervolumen traden.

Weitere Informationen

Premiumpartner für 3,90 € flat handeln

Der Handel von Wertpapieren muss nicht teuer sein! Deshalb hat sich die biw AG (für die die flatex GmbH als vertraglich gebundener Vermittler gemäß §2 Abs. 10 KWG tätig ist) entschieden, mit namhaften Emittenten langfristige Partnerschaften einzugehen, die es flatex-Kunden ermöglichen, ausgesuchte Wertpapiere für günstige 3,90 EUR Ordergebühr ab 1.000 EUR Ordervolumen zu handeln. Für den Premiumpartner Hypovereinsbank gilt dies auch für den Börsenplatz gettex.

Die verbleibende Ordergebühr übernimmt in diesen Fällen der jeweilige Emittent für Sie. Somit stehen aktuell fast 400.000 Produkte von 4 Banken bzw. Emittenten zum Premiumhandel zur Verfügung. Hier ist sicherlich für jeden Trader was dabei!


Premiumpartner für 3,90 € flat handeln

Der Handel von Wertpapieren muss nicht teuer sein! Deshalb hat sich die biw AG (für die die flatex GmbH als vertraglich gebundener Vermittler gemäß §2 Abs. 10 KWG tätig ist) entschieden, mit namhaften Emittenten langfristige Partnerschaften einzugehen, die es flatex-Kunden ermöglichen, ausgesuchte Wertpapiere für günstige 3,90 EUR Ordergebühr ab 1.000 EUR Ordervolumen zu handeln. Für den Premiumpartner Hypovereinsbank gilt dies auch für den Börsenplatz gettex.

Die verbleibende Ordergebühr übernimmt in diesen Fällen der jeweilige Emittent für Sie. Somit stehen aktuell weit über 500.000 Produkte von 4 Banken bzw. Emittenten zum Premiumhandel zur Verfügung. Hier ist sicherlich für jeden Trader was dabei!

Deutsche Bank*

*ETC, ETF und Corporate Bonds zählen nicht zum Premiumhandel.

Unsere Handelspartner

Handeln Sie regulär für 5,90 € flat und sparen Sie sich die Börsengebühren!
Im Folgenden finden Sie die Handelspartner unserer Depotbank, der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG. Mit diesen Partnern können Sie Wertpapiere über flatex außerbörslich handeln.

HandelspartnerHandelszeiten
Montag - Freitag
Kontakt
Telefon / E-Mail
Verfügbare
Ordertypen
Mistrade
-Regelungen
Logo Handelspartner Baader BankAktien, ETFs, ETCs, Fonds:
8:00 - 22:00 Uhr
Anleihen: 8:00 - 17:30 Uhr
Kundenservice: 00800 00 222 337 /
info@baaderbank.de
Standard Limit
OCO
Trailing Stop
Icon pdf-Dokument
8:00 - 22.00 Uhr 0800 0 267 267 /
derivate@bnpparibas.com
Standard Limit
OCO
Trailing Stop
9:00 - 17:30 Uhr 069 29716 132 /
bondinvest@steubing.com
Standard Limit
8:00 - 22:00 Uhr069 1366 1540 /
zertifikate@citi.com
Standard Limit
OCO
Trailing Stop
8:00 - 22:00 Uhr
limitierter Fondshandel:
9:00 - 20:00 Uhr
069 136 47 845 /
zertifikate@commerzbank.com
Standard Limit
OCO
Trailing Stop
Aktien-, Zinsen-, Rohstoff- und Währungsderivate:
8:00 - 20:00 Uhr
Index- und Währungsderivate
(nur EUR / USD):
8:00 - 22:00 Uhr
069 910 388 07 /
x-markets.team@db.com
Standard Limit
OCO
Trailing Stop
Logo DZ Bank8:00 - 22:00 Uhr
einige Produkte
9:00 - 20:00 Uhr
weitere Handelszeiten finden Sie hier
069 7447 7035 /
wertpapiere@dzbank.de
Standard Limit
OCO
Trailing Stop
9:05 - 17:30 Uhr0 50100 15020kein Limithandel
9:00 - 22:00 Uhr
abweichende Handelszeiten
finden Sie hier
0800 67 46 367
0800 23 10 01
069 75 32 11 11 /
zertifikate@gs.com
Standard Limit
OCO
Trailing Stop
8:00 - 22:00 Uhr
einige Anlageprodukte: 9:00 - 22:00 Uhr
0800 4000 910 /
zertifikate@hsbc.de
Standard Limit
OCO
Trailing Stop
9:00 - 20:00 Uhr
einige Indexprodukte: 8:00 - 22:00 Uhr
+49 089 378-17466 /
onemarkets@unicreditgroup.de
Standard Limit
OCO
Trailing Stop
8:00 - 22:00 Uhr0800 - 3131600  /
zertifikate@ingbank.de
Standard Limit
OCO
Trailing Stop
8:00 - 22:00 Uhr0211 - 138 40 0​ /
public-relations@ls-d.de
Standard Limit
OCO
Trailing Stop
8:00 - 22:00 Uhr+44 (0) 207 677 6434 /
strukturierte-produkte@morganstanley.com
Standard Limit
OCO
Trailing Stop
9:00 - 20:00 Uhr
MINIs auf bestimmte Basiswerte
8:00 - 22:00 Uhr
069 26 900 900 /
anlageprodukte@rbs.com
Standard Limit
OCO
Trailing Stop
8:00 - 22:00 Uhr
Ausnahme: Produkte auf Aktien -
außer US Aktien
0800 818 30 50 /
info@sg-zertifikate.de
Standard Limit
OCO
Trailing Stop
8:00 - 22:00 UhrHotline: 0800 / 800 04 04
+49-69-1369 8989 /
invest@ubs.com / keyinvest-de.ubs.com/
Standard Limit
OCO
Trailing Stop
Alle Vontobel Produkte
mit Ausnahme einzelner
Basket-/ Strategiezertifikate
8:00 -22:00 Uhr
Hotline: 00800 93 00 93 00 /
zertifikate@vontobel.de
Standard Limit
OCO
Trailing Stop
Tradegate ExchangeAktien
8:00 - 22:00 Uhr
HINWEIS: Tradegate Exchange
und gettex sind
reguläre Börsenplätze, das heißt 
der Handel findet nach Börsenregularien
statt und wird von einer Handels-
überwachungsstelle kontrolliert.
Die Ordererteilung und Konditionen sind
jedoch wie im außerbörslichen Handel.
Standard Limit
OCO
Trailing Stop
Logo Gettex

Wichtiger Hinweis:
Die nachfolgenden Mistraderegelungen gelten im Verhältnis zwischen unserer konto- und depotführenden biw Bank für Investments und Wertpapiere AG und dem jeweiligen Emittenten. Dies ist insbesondere in folgenden Fällen zu berücksichtigen:

1) Die in den jeweiligen Mistraderegelungen enthaltenen Fristen für eine Anzeige eines Mistrades beziehen sich immer auf das Vertrags-
verhältnis der biw AG mit den einzelnen Emittenten/Handelspartner. Die biw AG und deren Vertragspartner können daher nicht garantieren, dass diese Fristen auch gegenüber den Kunden immer eingehalten werden.

2) Die Schwellenwerte bezüglich des Vorliegens eines Mistrades beziehen sich auf das gesamte durch die biw AG vermittelte Order-
volumen. Dieses setzt sich aus den Orders der einzelnen Kunden zusammen. Es kommt daher nicht darauf an, dass die Schwellenwerte durch die Order eines einzelnen Kunden erreicht werden. Die Mistraderegelungen können folglich auch dann zu einem Mistrade führen, wenn die Voraussetzungen in Bezug auf einen Kunden nicht vorliegen.

Bitte beachten Sie unter den AGBs der biw AG den Punkt VIII "Sonderbedingungen für außerbörslichen Handel".

Risikohinweis: Ein außerbörsliches Limitordersystem birgt folgende Risiken:

  • es kann den Limithandel an einem organisierten Markt nicht vollständig ersetzen
  • die Nutzung unterliegt den systemimmanenten Besonderheiten des außerbörslichen Handels, wie beispielsweise dem Risiko eines Emittentenausfalls oder erhöhter Volatilität
  • die Liquidität kann zum Teil geringer als beim Börsenhandel sein
  • die Spannen zwischen Geld- und Briefkursen können vom Börsenhandel abweichen

Diese Risiken müssen akzeptiert werden.