amazon_music amplitude-progress amplitude applepodcasts arrow_back arrow_back arrow_down arrow-right-line arrow_top bubble_nase_leftbubble_nase_right-black bubble_nase_right-grey bubble_nase_right-orange bubble_nase_right-white bubble_nase_right calendarcfds check-black check-green check-grey check-orange check-white check close cross icon_download_default icon_download_doc icon_download_eps erste_schritte_01 erste_schritte_02 erste_schritte_03 facebook icon_faq flag-at flag-au flag-be flag-ca flag-ch flag-de flag_spain flag-fr flag-it flag-nl flag-po flag-us google_podcast icon_etfs icon_kundensupport aktien anleihen arrow-circle-right-solidarrow-right-black arrow-right-line arrow_right cfd etfs fondos fonds iMac piechart piggybank sunshade tablet testsieger turbos turbos wallet cfd fondos icon_faq euro icon_kontaktformular bolsas moneyflowser icon_interessenten piechart piggybank icon_kontaktformular sunshade icon_kundensupport turbos comercio info_iconinstragram icon_download_jpg icon_kontaktformular linkedin flatex Logodegiro logo-atminus akademie produkte_handel login comercio menue plattformen precios busqueda servicio newsletter_submitnewsletterno_iconpause icon_pdf play plus icon_download_ppt questionmarkshort-tradespotify stockdownstockuptop_zinsen twitter ueber_uns_01 ueber_uns_02 ueber_uns_03 ueber_uns_04 ueber_uns_05 United-states_flag_icon_roundvolume-muted d="M480,256c0-74.26-20.19-121.11-50.51-168.61L420.88,73.9l-27,17.22,8.61,13.49C429.82,147.38,448,189.5,448,256c0,48.76-9.4,84-24.82,115.55l23.7,23.7C470.16,351.39,480,309,480,256Z"/> volume webweiterempfehlen icon_sprachauswahl icon_download_xls xlsx yes_iconyoutube icon_download_zip exklusive_eventsfehler_404icon_aktien icon_cfd_risikohinweis icon_etf icon_etfsicon_fehlericon_filtern icon_flatex_roadshow icon_flexibilitaet_whiteicon_flexibilitaet icon_flexkrediticon_freiraum_whiteicon_freiraum icon_info_icon_white icon_info_icon icon_kalenderblatt_05102023 icon_kalenderblatt_12102023 icon_kalenderblatt_27042023 icon_kalenderblatt_28092023 icon_krediticon_kwkicon_mobilitaet_whiteicon_mobilitaet icon_online_seminare icon_stars_ratingicon_test icon_trikot_black icon_trikot_white icon_trikoticon_usp_bewertung icon_usp_lizenz icon_usp_nutzer icon_usp_testsieger icon_wohnraum_whiteicon_wohnraum keine_depotgebuehrkeine_negativzinsenKunden-werben-kunden news_marktueberblickpluszeichen_small service_nummernstar_regular star_solid wartungsarbeiten welcome_package


Welche Limitarten gibt es bei flatex?


Billigst/ bestens (ohne Limit)

Bei dieser Art von Order gibt der Anleger an, dass er die Transaktion zum nächsten verfügbaren Preis durchführen möchte. Das bedeutet, dass der Anleger bereit ist, den aktuellen Marktpreis zu akzeptieren, ohne ein spezifisches Limit festzulegen.

Zum Beispiel könnte ein Anleger eine Billigst/Bestens-Order verwenden, um schnell eine Aktie zu kaufen, wenn er glaubt, dass der Kurs steigen wird.

Solche "unlimitierten" Orders werden auch Market-Orders genannt und je nach Marktlage nächstmöglich ausgeführt - Kauforders billigst, Verkaufsorder bestens.


Limit

Bei einer limitierten Order legt der Anleger einen maximalen Preis (Limitbetrag) fest. Kauforders dürfen maximal zum Limitbetrag, Verkaufsorders müssen mindestens zum Limitbetrag ausgeführt werden.

Zum Beispiel könnte ein Anleger eine Limitorder verwenden, um eine Aktie zu kaufen, wenn der Kurs unter einen bestimmten Wert fällt, den er als attraktiven Einstiegspunkt betrachtet.

Der tatsächliche Ausführungskurs hängt von der Marktlage ab und kann sich vom Limitbetrag unterscheiden. Aus diesem Grund und damit zur Sicherheit des Anlegers werden z.B. Kauforders für Pennystocks mit Kursen kleiner als 1,00 nur limitiert entgegen genommen.


Stop-Limit

Bei einer Stop-Limit-Order gibt der Anleger einen Stop-Preis und ein Limit vor. Der Stop-Preis ist der Triggerpunkt, bei dem die Order ausgelöst wird. Sobald der Kurs den Stop-Preis erreicht oder überschreitet, wird eine Limitorder ausgelöst. Diese Art von Order wird oft verwendet, um Verluste zu begrenzen oder Gewinne zu sichern.

Zum Beispiel könnte ein Anleger eine Stop-Limit-Order verwenden, um eine Aktie zu verkaufen, wenn der Kurs unter einen bestimmten Wert fällt, um Verluste zu begrenzen.

Diese Limitart ist nur möglich im außerbörslichen Limithandel und beim Handel über die meisten Börsenplätze.

Stop-Limit-Orders funktionieren im Prinzip wie Stop-Buy / Stop-Loss. Einziger Unterschied: Die Orders werden nicht zu Market-Orders, sondern zu limitierten Kauf- bzw. Verkaufsaufträgen (vgl. "Limit").


Stop-Loss

Eine Stop-Loss-Order wird verwendet, um Verluste zu begrenzen. Das Stoplimit muss bei der Eingabe der Order unter dem aktuellen Kurswert des Wertpapiers liegen.

Der Anleger legt also einen Stop-Preis fest, der unterhalb des aktuellen Marktpreises liegt. Wenn der Kurs auf oder unter den Stop-Preis fällt, wird automatisch eine Verkaufsorder ausgelöst, um den Verlust zu begrenzen.


Stop-Buy

Eine Stop-Buy-Order wird verwendet, um eine Aktie zu kaufen, wenn der Kurs über einen bestimmten Preis steigt. Das Stoplimit muss bei der Eingabe der Order über dem aktuellen Kurswert des Wertpapiers liegen.

Der Anleger legt also einen Stop-Preis fest, der über dem aktuellen Marktpreis liegt. Erreicht der Kurs des zugrundeliegenden Wertpapiers das Stoplimit oder steigt darüber, so wird der Kaufauftrag aktiviert. Die Order wird zu einer unlimitierten Kauforder (vgl. "Ohne Limit"). Diese Art von Order wird oft verwendet, um von einem Aufwärtstrend zu profitieren.

Stop-Buy-Orders für Pennystocks mit Kursen kleiner als 1,00 werden zur Sicherheit des Anlegers nicht entgegen genommen.

Icon Risikohinweis Risiko: Investitionen in Wertpapiere bergen Verlustrisiken.

Female Finance Roadshow

flatex Female Finance Roadshow


Erleben Sie inspirierende Vorträge der Finanzexpertinnen von Xtrackers und flatex und lernen Sie, finanziell unabhängig zu werden.

Jetzt anmelden