flatex Magazin

News rund um den DAX und die Börse. Unser Marktanalyst Oswald Salcher und unsere Morning News halten Sie auf dem Laufenden.

Immer auf dem neuesten Stand. RSS-Feed abonnieren.

erstellt von flatex Team

Post gewinnt vor Gericht, die Deutsche Bank vergleicht sich, und Aldi macht auf edel

Post versus ver.di: Gericht entscheidet für den Konzern. DB versus SEC: Verfahren endet mit Vergleich. Und Aldi in Australien: Luxus statt Minimalprinzip

Schlappe für ver.di 

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di muss vor dem Arbeitsgericht in Bonn eine Niederlage einstecken: Die Richter wiesen eine aktuelle Klage der Arbeitnehmervertreter zurück und entschieden, dass die Post auch weiterhin Beamte einsetzen darf, um streikbedingte Personalausfälle zu kompensieren. Den zuvor angestrebten außergerichtlichen Vergleich hatte die Post abgelehnt, so der Bericht in der Süddeutschen (http://goo.gl/i8Gi4K).

Vergleich mit der SEC

Die Deutsche Bank hat sich mit der US-Börsenaufsicht SEC zu einem Vergleich durchgerungen. Um ein weiteres Verfahren zu vermeiden, zahlt die Bank im Streit um vorgeblich manipulierte Derivatepakete eine Vergleichssumme von 55 Millionen Dollar, schreibt das Handelsblatt (http://goo.gl/BAj1zP). Der Vergleich werde allerdings keine Auswirkungen auf frühere Geschäftsberichte ausüben, so ein Sprecher der Deutschen Bank.

Luxus in Down Under

Mit einem Edel-Image startet die Einzelhandelskette Aldi in Australien durch. Ein umfassendes Obst-Sortiment, breitere Gänge und hochwertige Holzauslagen prägen das Erscheinungsbild der Märkte down under, ganz im Gegensatz zum hiesigen Konzept, das nach wie vor von Minimalismus lebt. Der australische Kurs des Unternehmens liegt vornehmlich in der Demografie des Landes begründet, in der die Besserverdienenden zahlenmäßig zulegen, berichtet wie WirtschaftsWoche (http://goo.gl/Cz7lHZ). 

Comments (0)

No comments found!

Write new comment

Disclaimer
Die „flatex GmbH“, als Herausgeberin dieses Magazins übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der im Magazin enthaltenen Börsen- und Wirtschaftsinformationen, allgemeinen Marktdaten, Preise, Indizes und sonstigen Inhalte. Gleichfalls übernimmt die „flatex GmbH“ keine Haftung für etwaige Verzögerungen oder die Genauigkeit sowie Verfügbarkeit der publizierten Inhalte. Weiterlesen

Sie sind noch
kein Kunde bei
flatex?

Eröffnen Sie ein Konto und profi-
tieren Sie von allen Vorteilen!

Jetzt Konto eröffnen

Twitter