flatex Magazin

News rund um den DAX und die Börse. Unser Marktanalyst Oswald Salcher und unsere Morning News halten Sie auf dem Laufenden.

Immer auf dem neuesten Stand. RSS-Feed abonnieren.

erstellt von flatex Team

Morning News

Der DAX verabschiedete sich am Freitag mit einem Plus in das Wochenende. "Die Wall Street drehte nach oben und das half der Börse", sagte Analyst Andreas Paciorek von CMC Markets. Damit schloss der DAX zwar den vierten Tag in Folge im Plus.

Auf Wochensicht verlor der Leitindex aber dennoch etwas an Boden. Zum Wochenauftakt war es in Folge eines Kurseinbruchs an den chinesischen Festlandbörsen auch in Frankfurt kräftig bergab gegangen. Die Bilanz für den Monat Juli fällt hingegen freundlicher aus: Hier steht ein Gewinn von 3,3 Prozent zu Buche.

Am Montag wird der deutsche Aktienmarkt ohne neue Impule zunächst kaum verändert erwartet. An den asiatischen Börsen ging es zum Wochenbeginn abwärts. Vor allem in China bröckelten die Kurse weiter trotz zahlreicher Stützungsmaßnahmen des Staats. Die Börse in Shanghai fiel um zweieinhalb Prozent angesichts wachsender Sorgen um die Wirtschaft im Land. Im Fokus steht zudem Griechenland. Nach einer mehrwöchigen Schließung wird die Börse wieder geöffnet.

Devisen

Gute Konjunkturdaten sorgten zuletzt dafür, dass der Euro zum Ende der vergangenen Handelswoche schwächer notierte. Die Stimmung der Einkaufsmanager in der Region Chicago hatte sich im Juli deutlich stärker als erwartet aufgehellt. Der Euro notiert damit wieder unter der wichtigen Marke von 1,10 Dollar. Behalten die Bären die Oberhand, warten die nächsten Zwischenziele bei 1,0880 und 1,0830 Dollar.

Rohstoffmarkt

Gold steht weiterhin unter Druck. Aus charttechnischer Sicht richtet sich der Fokus weiterhin auf das jüngste Bewegungstief bei 1.073 Dollar. Gelingt es den Bullen nicht, die Marke von 1.100 Dollar zurückzuerobern, drohen übergeordnete Ziele bis auf 1.050 Dollar. Analysten erwarten bis zum Jahresende im Schnitt sogar Kurse von nur 984 Dollar.

Comments (0)

No comments found!

Write new comment

Disclaimer
Die „flatex GmbH“, als Herausgeberin dieses Magazins übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der im Magazin enthaltenen Börsen- und Wirtschaftsinformationen, allgemeinen Marktdaten, Preise, Indizes und sonstigen Inhalte. Gleichfalls übernimmt die „flatex GmbH“ keine Haftung für etwaige Verzögerungen oder die Genauigkeit sowie Verfügbarkeit der publizierten Inhalte. Weiterlesen

Sie sind noch
kein Kunde bei
flatex?

Eröffnen Sie ein Konto und profi-
tieren Sie von allen Vorteilen!

Jetzt Konto eröffnen

Twitter