flatex Magazin

News rund um den DAX und die Börse. Unser Marktanalyst Oswald Salcher und unsere Morning News halten Sie auf dem Laufenden.

Immer auf dem neuesten Stand. RSS-Feed abonnieren.

erstellt von flatex Team

Mastercard wieder im Visier, Griechenlandinfo für die Wirtschaft, Aston Martin geht auf See

EU-Kommission ermittelt gegen Mastercard, BMWi richtet Infoservice zu Griechenland ein, und Aston Martin bringt elegante Sportboote auf den Markt.

Brüssel ermittelt gegen Mastercard

Schon seit einigen Jahren missbilligt Brüssel die Gebühren von Kreditkartenfirmen, Visa und Mastercard stehen diesbezüglich unter Dauerbeobachtung (http://goo.gl/XNZnVO). Nun ermittelt die EU-Kommission erneut gegen Mastercard, im Fall eines Verstoßes gegen EU-Recht sollen dem Unternehmen hohe Geldbußen drohen. Im Mittelpunkt stünden diesmal die Interbankenentgelte und die Geschäftspraktiken von Mastercard, die einen Händler daran hindern sollen, bessere Konditionen von anderen Mitgliedsstaatsbanken zu nutzen, oder die den Händler zur Annahme aller Karten verpflichten. „Diese Entgelte und Praktiken schränken möglicherweise den Wettbewerb ein“, so die EU-Kommission. Sie kündigte an, bis zum Sommer neue EU-Regeln für Interbank-Gebühren vorzulegen, um so mehr Rechtssicherheit zu schaffen.

BMWi-Infoservice zu Griechenland

Das Bundeswirtschaftsministerium hat einen speziellen Informationsservice für Unternehmen eingerichtet. Über eine eigens eingerichtete Sonderseite im Internet, eine Mail- sowie eine Telefonhotline sollen deutsche Unternehmen, die Geschäfte mit Griechenland betreiben oder von den Kapitalverkehrskontrollen betroffen sind, an Informationen gelangen. Derzeit sind nach Reuters-Informationen rund 140 Unternehmen mit ungefähr 29.000 Mitarbeitern in Griechenland tätig. Die Internetseite liefert außerdem Tipps und Informationen zu Förderinstrumenten bei kurzfristigem Liquiditätsbedarf, Konjunkturberichte und Marktanalysen sowie Rechts- und Geschäftspraxis-Auskünfte. Die Internetseite finden ist unter http://www.gtai.de/Sonderseite-griechenland zu finden, die Telefonhotline unter der Nummer 0228/24993-999 werktags von 9.00 bis 17.00 Uhr erreichbar. Auskünfte per E-Mail gibt es gibt es griechenlandinfo@gtai.de eingerichtet worden.



Neues Rennboot von Aston Martin

Ob James Bond jetzt noch mehr Freude am Bootfahren hat? Die britische Sportwagenschmiede Aston Martin entwickelte just gemeinsam mit Schiffsbauer Quintessence Yacht ein Schnellboot auf dem Markt – ganz nach dem Aston Martin Credo: „Power, Beauty and Soul“. Das neue Rennboot AM37 soll noch dieses Jahr in See stechen (http://goo.gl/paQU0K). Die Fertigstellung ist für September geplant. Das über elf Meter lange Gefährt soll Handling, Komfort und Performance eines Luxussportwagens bieten und die Außenhülle aus High-Tech-Verbundstoff bestehen. Das Steuer des Rennbootes wurde von der Studie Aston Martin DBX übernommen. „Sobald das Cockpit offen ist, gleitet das Achterdeck zurück, damit die Personen an Bord die Badeleiter leichter erreichen und ganz schnell ins Wasser tauchen können“, zitiert das WirtschaftsBlatt die offizielle Pressemitteilung.

Comments (0)

No comments found!

Write new comment

Disclaimer
Die „flatex GmbH“, als Herausgeberin dieses Magazins übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der im Magazin enthaltenen Börsen- und Wirtschaftsinformationen, allgemeinen Marktdaten, Preise, Indizes und sonstigen Inhalte. Gleichfalls übernimmt die „flatex GmbH“ keine Haftung für etwaige Verzögerungen oder die Genauigkeit sowie Verfügbarkeit der publizierten Inhalte. Weiterlesen

Sie sind noch
kein Kunde bei
flatex?

Eröffnen Sie ein Konto und profi-
tieren Sie von allen Vorteilen!

Jetzt Konto eröffnen

Twitter