flatex Magazin

News rund um den DAX und die Börse. Unser Marktanalyst Oswald Salcher und unsere Morning News halten Sie auf dem Laufenden.

Immer auf dem neuesten Stand. RSS-Feed abonnieren.

erstellt von flatex Team

Hoffnung in Brüssel, Ritterschlag für Online-Werbung und griechische Wochen bei Aldi

Die Eurogruppe äußert sich differenziert optimistisch. Der Online-Werbemarkt überflügelt Print. Und Aldi profitiert – ob mit oder ohne Grexit.

Europa vor dem Gipfel

Kurz vor Beginn des neuen Gipfeltreffens der Eurogruppe in der Griechenland-Frage in Brüssel hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel nur verhalten optimistisch geäußert. Es liege „keine Entscheidungsgrundlage" vor, deshalb könne man nur von einem Beratungsgipfel sprechen, so die Kanzlerin. Im Gegenzug sieht Frankreichs Ministerpräsident Francois Hollande mehr Potenzial, und auch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker äußerte sich zuversichtlich, am Abend zu einem Ergebnis zu gelangen, berichtet die Süddeutsche (http://goo.gl/b3dopy).   

Zeitungen im Sinkflug 

Erstmals in der Geschichte werden die Werbetreibenden in Deutschland in diesem Jahr mehr Geld für Online- als für Zeitungswerbung ausgeben, berichtet die Wirtschaftswoche (http://goo.gl/anRI8F). Laut einer aktuellen Studie rechnet der Werbemarkt mit Investitionen in Internet-Werbung in Höhe von 5,17 Milliarden Euro. Dem gegenüber stehen Werbemaßnahmen in Printmedien in Höhe von nur noch 4,74 Milliarden Euro.

Hellas bei Aldi

Ob es sich um eine Ironie des Schicksals oder einen wohlgeplanten Marketing-Gag handelt? Wir werden es wohl nicht herausfinden. Gleichwohl kredenzt uns der Discounter Aldi dieser Tage hellenische Spezialitäten (oder solche, die sich dafür halten) bei seinen „Griechischen Wochen“, über die das Handelsblatt berichtet (http://goo.gl/O3Qj0Q). Ob Bifteki, Oliven, kretischer Honig oder Ouzo - das Sortiment enthält zwar nicht immer originär griechische Produkte und gewährt auch keine Garantie auf Verhandlungserfolge auf EU-Ebene. Aber ein wenig Lokalkolorit verschafft es doch.

Comments (0)

No comments found!

Write new comment

Disclaimer
Die „flatex GmbH“, als Herausgeberin dieses Magazins übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der im Magazin enthaltenen Börsen- und Wirtschaftsinformationen, allgemeinen Marktdaten, Preise, Indizes und sonstigen Inhalte. Gleichfalls übernimmt die „flatex GmbH“ keine Haftung für etwaige Verzögerungen oder die Genauigkeit sowie Verfügbarkeit der publizierten Inhalte. Weiterlesen

Sie sind noch
kein Kunde bei
flatex?

Eröffnen Sie ein Konto und profi-
tieren Sie von allen Vorteilen!

Jetzt Konto eröffnen

Twitter