flatex Magazin

News rund um den DAX und die Börse. Unser Marktanalyst Oswald Salcher und unsere Morning News halten Sie auf dem Laufenden.

Immer auf dem neuesten Stand. RSS-Feed abonnieren.

erstellt von flatex Team

flatex Morning News

Zum Wochenstart verbuchte der DAX das fünfte Plus in Serie. Mit positiven Vorzeichen aus Asien, wo ein schwächerer Yen und die sich mehrenden Anzeichen hinsichtlich einer Verschiebung der geplanten Mehrwertsteuererhöhung in Japan vor allem an den japanischen Märkten für Impulse sorgten, startete der heimische Leitindex freundlich in den Tag.

Noch vor der Eröffnung hatten zudem aktualisierte Wachstumsdaten aus Frankreich gestützt. Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Eurozone war im Auftaktquartal dank des starken Konsumklimas sowie gestiegener privater und staatlicher Investitionen wider Erwarten noch stärker gewachsen als zunächst prognostiziert. Damit gelang es zugleich, die im April erstmals seit fünf Monaten leicht zurückgefallenen Konsumausgaben in den Hintergrund zu drängen, zumal die Ausgaben der französischen Verbraucher für den Vormonat noch deutlich nach oben korrigiert wurden.

Im weiteren Verlauf des Handelstages wussten zudem diverse Sentimentbarometer der EU-Kommission zu gefallen: Die Wirtschaftsstimmung und das Verbrauchervertrauen im Euroraum hatten sich im Mai weiter aufgehellt. Darüber hinaus hatte sich das separat ermittelte Industrievertrauen ebenso wie die Wirtschaftsstimmung stärker aufgehellt, als es die Prognosen erwarten ließen. Im dünnen Handel konnten die Daten ebenso wie der zuletzt leichtere Euro allerdings lediglich zaghafte Impulse setzen. In den USA blieben die Börsen zum Wochenstart feiertagsbedingt geschlossen. Auf Interesse sollten jedoch zumindest die Aussagen von US-Notenbanker James Bullard stoßen. Der Präsident der Federal Reserve St. Louis meldete sich am Montag auf einer Konferenz in Asien zu Wort und schürte mit der Aussage, dass die Märkte auf eine sommerliche Zinserhöhung gut vorbereitet erschienen, abermals die Erwartungen hinsichtlich eines näher rückenden Zinsschrittes der US-Notenbank.

DAX:

Am Morgen sind die Vorzeichen für den Handelstag gemischt. In Asien präsentieren sich die Märkte mit durchwachsenen japanischen Konjunkturdaten, einem schwächeren Yen und anziehenden Ölpreisen uneinheitlich. Die Futures auf die US-Indizes werden fester gehandelt. Auf dem Parkett wird der DAX zur Eröffnung zunächst freundlich erwartet.

Aus charttechnischer Perspektive bleibt der Fokus auf der Oberseite auf die April-Hochs bei 10.470 Punkten gerichtet. Auf der Unterseite behalten die Bären indes die 200-Tage-Linie im Visier, die aktuell bei 10.110 Punkten wartet.

Devisen

EUR/DB EUR/USD:

Zu Wochenbeginn war es der europäischen Gemeinschaftswährung gelungen, verlorenen Boden zurückzuerobern. Im Bereich der Widerstandszone bei 1,1150 US-Dollar war zunächst allerdings Endstation für die Bullen. Sollte die Hürde nicht nachhaltig überwunden werden, droht ein erneuter Angriff auf die 200-Tage-Linie, die aktuell bei 1,11 US-Dollar verläuft. Nächstes Etappenziel auf der Oberseite wäre dagegen die Marke von 1,12 US-Dollar.

Rohstoffmarkt

Gold in USD : 

Nachdem zuvor einige wichtige Unterstützungen durchbrochen wurden, sollte es schließlich die Verteidigungslinie bei 1.200 US-Dollar sein, die den Bullen etwas Halt bieten sollte. Sollte die laufende Gegenbewegung nach den Verlusten der Vorwoche jedoch nicht den Widerstand bei 1.220 US-Dollar durchbrechen, droht ein erneuter Angriff auf die Unterstützungszone. Auf der Unterseite dürfte sich der Fokus dann schnell auf die 200-Tage-Linie richten, die aktuell bei 1.163 US-Dollar wartet. Können die Bullen die Hürde überwinden, findet sich das nächste Etappenziel bei 1.240 US-Dollar.

Comments (0)

No comments found!

Write new comment

Disclaimer
Die „flatex GmbH“, als Herausgeberin dieses Magazins übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der im Magazin enthaltenen Börsen- und Wirtschaftsinformationen, allgemeinen Marktdaten, Preise, Indizes und sonstigen Inhalte. Gleichfalls übernimmt die „flatex GmbH“ keine Haftung für etwaige Verzögerungen oder die Genauigkeit sowie Verfügbarkeit der publizierten Inhalte. Weiterlesen

Sie sind noch
kein Kunde bei
flatex?

Eröffnen Sie ein Konto und profi-
tieren Sie von allen Vorteilen!

Jetzt Konto eröffnen

Twitter