flatex Magazin

News rund um den DAX und die Börse. Unser Marktanalyst Oswald Salcher und unsere Morning News halten Sie auf dem Laufenden.

Immer auf dem neuesten Stand. RSS-Feed abonnieren.

erstellt von flatex Team

EU-Konjunktur, CocaCola und ein neuer Amazon-Coup

Die EU plant ein trickreiches Investitionsprogramm - und erntet Skepsis. CocaCola schafft die Trendwende - aber nur im Umsatz. Und Amazon will Kofferräume beliefern - mit DHL und Audi an Bord.

Juncker mit Finanzmagie

Mit einem mehrere Milliarden Euro schweren Konjunkturprogramm will EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker die Wirtschaft in der Eurozone weiter auf Kurs bringen. Dabei soll das Programm den Steuerzahler gar nichts kosten und viele neue Arbeitsplätze bringen: Allein durch Finanzgarantien will Juncker die Industrie in Europa zu neuen Investitionen im dreistelligen Milliardenbereich anspornen. Banken, Fonds und Versicherungskonzerne sollen dabei kräftig mithelfen, schreibt die Welt (http://goo.gl/4kfyqg).

CocaCola im Umsatzplus

Mit einem Umsatzanstieg von rund einem Prozent gegenüber dem Vorjahr scheint CocaCola den Abwärtstrend vorerst gestoppt zu haben. 10,7 Milliarden Dollar hat der Getränkekonzern laut eigenen Angaben im ersten Quartal umgesetzt. Der Gewinn allerdings sank um vier Prozent auf 1,56 Milliarden Dollar. Das Unternehmen, das den meisten Umsatz außerhalb der USA erwirtschaftet, hat unter dem starken Dollarkurs zu leiden. Die Wirtschaftswoche berichtet unter http://goo.gl/CbfTNa.

Amazon im Kofferraum

Der Online-Versandhändler wird nicht müde, mit neuen Ideen für lebendige Presse zu sorgen. In Kürze startet ein Pilotprojekt in Kooperation mit Audi und DHL, bei dem ausgewählte Amazon Prime-Kunden, die einen Audi fahren, sich die bestellte Ware direkt in den Kofferraum ihres Autos liefern lassen können. Über schlüssellose Zugangstechnologie soll der DHL-Fahrer dann in der Lage sein, den Kofferraum zu öffnen und Ware dort zu deponiere. Mehr im Report des manager magazins (http://goo.gl/wMVKH8).

Comments (0)

No comments found!

Write new comment

Disclaimer
Die „flatex GmbH“, als Herausgeberin dieses Magazins übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der im Magazin enthaltenen Börsen- und Wirtschaftsinformationen, allgemeinen Marktdaten, Preise, Indizes und sonstigen Inhalte. Gleichfalls übernimmt die „flatex GmbH“ keine Haftung für etwaige Verzögerungen oder die Genauigkeit sowie Verfügbarkeit der publizierten Inhalte. Weiterlesen

Sie sind noch
kein Kunde bei
flatex?

Eröffnen Sie ein Konto und profi-
tieren Sie von allen Vorteilen!

Jetzt Konto eröffnen

Twitter